Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 21-1129  

 
 
Betreff: Kleine Anfrage CDU betr. Corona-Ausbruch Erstaufnahme Harburger Schloßstraße
Status:öffentlichDrucksache-Art:Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG
Verfasser:CDU-Fraktion / Fischer-Pinz, Brit-Meike / Jaeger, Antje / Schaefer, Michael
Federführend:Fachamt Gesundheit   
Beratungsfolge:

Sachverhalt

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

 

Nach vorliegenden Informationen, ist die Erstaufnahmeeinrichtung Harburger Poststraße während der Weihnachtsfeiertage wegen des Ausbruchs von Coronaerkrankungen geräumt worden. Zahlreiche Bewohner, u.a. auch Schulkinder, sind zu einem Standort in Rahlstedt verlegt worden. Die Einrichtung steht unter Quarantäne. 

 

Wir fragen die Bezirksverwaltung:

 

1.     Wie viele Personen sind an den Weihnachtsfeiertagen 2020 positiv auf das Coronavirus getestet worden?

 

2.     Wie viele Kinder in welchen Altersgruppen waren darunter?

 

3.     In welchem Umfang sind Mitarbeiter der Einrichtung gleichfalls betroffen worden?

 

4.     Wie viele Bewohner der Einrichtung waren zunächst nicht betroffen und mussten daher nicht verlegt werden?

 

5.     Für welchen Zeitraum ist durch die zuständigen Dienststellen für die Einrichtung Quarantäne angeordnet worden.

 

Hamburg, am 11.02.2021

 

Ralf-Dieter Fischer                                           Brit-Meike Fischer-Pinz

Fraktionsvorsitzender                                       Dr. Antje Jaeger

                                                                         Michael Schaefer

 


 

Stammbaum:
21-1129   Kleine Anfrage CDU betr. Corona-Ausbruch Erstaufnahme Harburger Schloßstraße   Fachamt Gesundheit   Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG
21-1129.01   Antwort Kleine Anfrage CDU betr. Corona-Ausbruch Erstaufnahme Harburger Schloßstraße   Fachamt Gesundheit   Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes