Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 21-1110  

 
 
Betreff: Antrag CDU betr. Angebot Schuldnerberatung im Bezirksamtsbereich Harburg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:CDU-Fraktion / Fischer-Pinz, Brit-Meike / Jaeger, Antje / Schaefer, Michael
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
12.01.2021 
Sitzung des Hauptausschusses - unter Ausschluss der Öffentlichkeit - Presse gestattet ungeändert beschlossen / überwiesen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

 

Nach vorliegenden und bestätigten Informationen, wird die Hamburger Insolvenz- und Schuldnerberatung (H.S.I.), die seit vielen Jahren im Bezirksamtsbereich in erheblichem Umfang die Schuldnerberatung wahrnimmt, ihre Tätigkeit Mitte dieses Jahres einstellen und die Harburger Anlaufstelle schließen. 

 

Soweit ersichtlich, soll es eine neue Schuldnerberatungsstelle der Hamburger Arbeit geben, die allerdings für den Bezirk Harburg lediglich an zwei Wochentagen geöffnet ist und Termine zur Verfügung stellt. 

 

 

ALLRIS net Ratsinformation

Petitum/Beschlussvorschlag:

 

Die Bezirksversammlung beschließt:

 

Die Bezirksverwaltung möge im zuständigen Ausschuss (SIGI) darstellen, in welchem Umfang zukünftig im Bezirksamtsbereich Schuldnerberatung angeboten wird und wie sich voraussichtlich die Bearbeitungs- und Wartezeiten verändern werden. Die Bezirksverwaltung möge weiter darstellen, in welchem Umfang und gegenüber welchen Stellen sie sich bemüht hat, eine angemessene Schuldnerberatung im Bezirksamtsbereich aufrecht zu erhalten und welche Maßnahmen ggf. insoweit zusätzlich aus Sicht der Verwaltung durch die Bezirksversammlung erforderlich sein dürften. 

 

Hamburg, am 11.01.2021

 

Ralf-Dieter Fischer                                             Brit-Meike Fischer-Pinz

Fraktionsvorsitzender                                         Dr. Antje Jaeger

                                                                           Michael Schaefer