Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 21-0862.01  

 
 
Betreff: Stellungnahme zum gemeinsamen Antrag SPD - GRÜNE betr. Bahnhof Harburg - Erneuerung der Rolltreppen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG
  Bezüglich:
21-0862
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
10.11.2020 
ABGESAGT - Sitzung des Hauptausschusses      
24.11.2020 
Sitzung des Hauptausschusses - Unter Ausschluss der Öffentlichkeit - Presse gestattet zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Grundsätzlich ist es ja gut, dass im Harburger Bahnhof die Erneuerung der 6 Rolltreppen begonnen hat. Dies soll voraussichtlich (hoffentlich) im Dezember 2020 beendet sein. Problematisch ist dieses Bauvorgehen jedoch für Menschen, die auf Rolltreppen angewiesen sind (Barrierefreiheit). Für sie ist es sehr beschwerlich z.B. vom Bus zur S-Bahn zu kommen. Es müssen viele Treppenstufen überwunden werden. Für den wichtigsten Umsteigebahnhof im Hamburger Süden ist dieser Zustand über Monate nicht akzeptabel.

Leider konnte der neue Fahrstuhl zwischen ZOB und DB-Laden noch nicht in Betrieb genommen werden.

Hier muss die DB unverzüglich Abhilfe schaffen. 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschlussvorschlag:

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung und die Bezirksverwaltung werden gebeten, sich bei der BVM, dem HVV und der Deutschen Bahn dafür einzusetzen, dass unverzüglich ein halbwegs akzeptabler Zustand im Harburger S-Bahnhof erreicht wird für die Menschen, die auf die Rolltreppen angewiesen sind.

Ggf. lässt sich der noch nicht im Betrieb befindliche Fahrstuhl zwischen ZOB und dem DB-Laden kurzfristig und ggf. provisorisch eröffnen. Alternativ wäre die Einrichtung eines Shuttle-Betrieb zwischen ZOB und den Fahrstühlen im P+R-Haus denkbar.

 

 

 

 

 

BEZIRKSVERSAMMLUNG HARBURG 

DER VORSITZENDE

         21. Oktober 2020

           

 

Die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende nimmt zu dem gemeinsamen Antrag SPD - GRÜNE (Drs. 21-0862) wie folgt Stellung:

 

 

Ab ca. Mitte November 2020 soll eine Treppenraupe zur Unterstützung mobilitätseingeschränkter Personen installiert werden. Zudem werden aktuell weitere Möglichkeiten zur Entlastung der Situation geprüft.

 

 

gez. Heimath

 

 

 

f.d.R.

Hille        

 

 

Stammbaum:
21-0862   Gemeinsamer Antrag SPD - GRÜNE betr. Bahnhof Harburg - Erneuerung der Rolltreppen   Interner Service   Gemeinsamer Antrag
21-0862.01   Stellungnahme zum gemeinsamen Antrag SPD - GRÜNE betr. Bahnhof Harburg - Erneuerung der Rolltreppen   Interner Service   Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG