Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 21-0851  

 
 
Betreff: Antrag CDU betr. Baumfällmaßnahmen und Ersatzpflanzungen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:CDU-Fraktion / Fischer, Ralf-Dieter / Fischer-Pinz, Brit-Meike / Timmann, Robert / Frommann, Lars / Schaefer, Michael / Schneider, Uwe
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
29.09.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg ungeändert beschlossen / überwiesen   
Bezirksversammlung Harburg
27.10.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg      
Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt und Verbraucherschutz
20.10.2020 
Sitzung des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt und Verbraucherschutz      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Während im privaten Bereich sehr häufig durch rigorose Anwendung der Baumschutzverordnung sichergestellt wird, dass bei Genehmigung von Baumfällungen Ersatzpflanzungen vorgenommen werden und sofern dieses nicht sinnvoll erscheint, Ausgleichszahlungen zu leisten sind, wird im Bereich der öffentlichen Hand dieses anders gehandhabt. Seit vielen Jahren ist festzustellen, dass die Anzahl von gefällten Bäumen im Bereich von Straßen oder in Grün- und Freizeitanlagen deutlich höher ist, als die vorgenommenen Nachpflanzungen.

 

Wenn der Sinn und Zweck der Baumschutzverordnung Pflege, Erhalt und Wiederaufbau des Stadt- und Landschaftsbildes in Hamburg ist, so gilt dieser Grund in gleicher Weise auch für Bäume auf öffentlichem Grund. 

 

Anderenfalls führt die derzeitige Situation nur dazu, dass der Grünerhalt im Wesentlichen auf privatem Grund erfolgt. 
 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschlussvorschlag:

 

Die Bezirksversammlung beschließt:

 

1.       Die Bezirksverwaltung möge zukünftig sicherstellen, dass auch im öffentlichen Grund im Bezirksamtsbereich für jeden gefällten Baum eine adäquate Nachpflanzung vorgenommen wird.

 

2.       Die Bezirksverwaltung möge durch entsprechende Haushaltsanmeldungen sich weiterhin dafür einsetzen, dass für die entsprechenden Nachpflanzungen durch Senat und Bürgerschaft ausreichende Haushalte zur Verfügung gestellt werden. 

 

Hamburg, am 03.09.2020

 

Ralf-Dieter Fischer                                                      Brit-Meike Fischer-Pinz

Fraktionsvorsitzender                                                  Robert Timmann

                                                                                    Lars Frommann

                                                                                    Michael Schaefer

                                                                                    Uwe Schneider