Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 21-0806  

 
 
Betreff: Kleine Anfrage DIE LINKE betr.: Inklusionsprojekte in Harburg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG
Verfasser:DIE LINKE / Lohmann, Jörn / Taha, Ulla / Dhemija, Simon / Langanke, Heiko / Schulze, Michael
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:

Sachverhalt

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:
 

Die gesellschaftliche Inklusion von Menschen mit Behinderungen ist eine wichtige Aufgabe, um das Leben für alle lebenswerter zu machen, auch im Bezirk Harburg. Alle Menschen sollen selbstbestimmt leben und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können, ohne dass sie durch Hindernisse eingeschränkt werden. Um dies zu ermöglichen, sind Projekte von staatlicher oder privater Seite wichtig, die sich um ein inklusives Umfeld und eine inklusive Gesellschaft bemühen.

Aus diesem Grund fragen wir die Verwaltung:

1.      Welche behördlichen oder privaten Projekte und Initiativen zur Inklusion behinderter Menschen, z. B. für die Bereiche Bildung, Leben, Arbeiten und Wohnen gibt es im Bezirk Harburg?

2.      Sind auf lange Sicht weitere Inklusionsprojekte für das Leben, Arbeiten und Wohnen behinderter Menschen im Bezirk Harburg geplant?

 

 

 

Stammbaum:
21-0806   Kleine Anfrage DIE LINKE betr.: Inklusionsprojekte in Harburg   Interner Service   Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG
21-0806.01   Antwort zur Anfrage DIE LINKE betr.: Inklusionsprojekte in Harburg   D 3 - Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes