Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-0239.01  

 
 
Betreff: Stellungnahme zum Antrag des Abgeordneten Jürgen Marek und GRÜNE-Fraktion
betr. Hinweisschilder dringend aktualisieren
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes
  Bezüglich:
20-0239
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Kulturausschuss
16.06.2020 
Sitzung des Kulturausschusses - Unter Ausschluss der Öffentlichkeit      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antwort zur Drs. 20-0239  
20-0239.01 Anlage Plan  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Weder das Archäologische Museum Hamburgs noch das Harburger Theater sind auf den Hinweisschildern in der Harburger Innenstadt zu finden. Viele andere kulturelle Einrichtungen fehlen auf den öffentlichen Wegweisern komplett. An der Kreuzung Bremer Straße und Knoopstraße gibt es nur ein veraltetes Hinweisschild zum „Helms Museum“.

Besucher, die z.B. aus der S-Bahn-Station Harburg Rathaus kommen, finden sich in Harburg nur schlecht zurecht und der Weg zum Museum oder zum Theater wird unnötig erschwert.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung Harburg beschließen: 

 

  1. Die Bezirksverwaltung wird gebeten, die Hinweisschilder in der Harburger Innenstadt schnellst möglich zu aktualisieren. Hierzu sollten Hinweisschilder im gleichen Design wie in der Hamburger Innenstadt verwendet werden.
  2. Der Vorsitzende der Bezirksversammlung Harburg wird gebeten, sich bei der Deutschen Bahn dafür einzusetzen, dass auch dort die Hinweisschilder an den Ausgängen der S-Bahn-Stationen aktualisiert werden, so dass Museums- oder Theaterbesucher, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, zügig den passenden Ausgang finden können.
  3. Über die Umsetzung der Maßnahmen ist im Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit zu berichten.

 

Harburg, 06.11.2014

 

Antrag des Abgeordneten Jürgen Marek und GRÜNE Fraktion

 

 

Britta Herrmann

Grüne-Fraktionsvorsitzende

f.d.R.

 

 

 

 

FREIE UND HANSESTADT HAMBURG    3. Juni 2020

Bezirksamt Harburg   

        

 

     

Das Bezirksamt Harburg nimmt zu dem Antrag der Grünen (Drs. 20-0239) wie folgt Stellung:

 

Die Montage eines neuen und einheitlichen Fußgängerleitsystems durch die Firma Stroer wird in diesem Jahr voraussichtlich ab Juli erwartet. Das Fußgängerleitsystem wird auch Hinweise auf Harburgs kulturelle Einrichtungen enthalten.

 

Nach Abstimmung und Festlegung der Aufstellorte und Ziele ergaben sich letzte Verzögerungen durch die Corona Pandemie. Bei dem Hersteller der Schilder herrscht derzeit Kurzarbeit, was zu Lieferschwierigkeiten führt.

 

Die Aufstellungsorte mit Hinweis auf das Museum und des Harburger Theaters sind:

 

Stelen:

 Bahnhof Harburg

 Seeveplatz (nur Museum)

 Fußgängerzone Lüneburger Str.

 Innenstadt

 Rathausplatz

 

Hinweisschilder:

 Bremer Str. / Knoopstr.

 Lüneburger Str. / Bremer Str.

 Lüneburger Str. / Deichhausweg

Diese können Sie auch dem beigefügten Plan entnehmen.

 

Die Belange von Kindern und Jugendlichen wurden unter Beachtung der Quell- und Zielverkehre geprüft und sind berücksichtigt.

 

 

Fredenhagen

 

 

 

 

Stammbaum:
20-0239   Antrag des Abgeordneten Jürgen Marek und GRÜNE-Fraktion betr. Hinweisschilder dringend aktualisieren   Interner Service   Antrag
20-0239.01   Stellungnahme zum Antrag des Abgeordneten Jürgen Marek und GRÜNE-Fraktion betr. Hinweisschilder dringend aktualisieren   Fachamt Management des öffentlichen Raums   Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes