Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-1381.02  

 
 
Betreff: Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Slipanlage Feuerwehren
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG
  Bezüglich:
20-1381
Federführend:D 2 - Dezernat Bürgerservice   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Süderelbe
23.09.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Süderelbe zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Antrag der Abgeordneten Jürgen Heimath, Peter Bartels, Arend Wiese (SPD) und Fraktion

 

Die Freiwilligen Feuerwehren Neuenfelde-Nord und Cranz sind zentraler Bestandteil des Wasserrettungsdienstes auf der Elbe. Ihr lebensrettender Einsatz am derzeitigen Standort ist jedoch auf Grund des Trockenfallens der Slipbahn bei Niedrigwasser nicht immer möglich. Der sofortige Wasserrettungseinsatz ist hier nicht immer sichergestellt. Die Sanierung der Slipanlage ist daher zwingend geboten. Die Feuerwehren müssen am derzeitigen Standort problemlos einsatzfähig sein, wenn sie zum Einsatz gerufen werden.

Zu bedenken ist auch, dass Leistungsbereitschaft und Einsatzfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehren leiden, wenn die Ressourcen-Probleme nicht schnellstens gelöst werden. Es handelt sich hier um humanitäre Freiwilligen-Arbeit.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

 

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung Harburg wird gebeten, sich bei den zuständigen Behörden dafür einzusetzen, dass die Slip-Anlage an der Este-Mündung der Freiwilligen Feuerwehren Neuenfelde-Nord und Cranz unverzüglich wieder so hergerichtet wird, dass der Einsatz der Rettungsboote jederzeit gewährleistet ist. Derzeit ist schnelle Hilfe sehr in Frage gestellt.

 

 

Jürgen Heimath

SPD-Fraktionsvorsitzender

 

 

 

 

 

 

Freie und Hansestadt Hamburg

Der Vorsitzende

04.05.2020

 

Die Behörde für Inneres und Sport nimmt zu der obigen Drucksache wie folgt Stellung:

 

Für den Einsatz auf der Elbe sind die Kleinlöschboote Typ 1 sowie die Löschboote geeignet.

Die Freiwillige Feuerwehr Cranz verfügt inzwischen über einen festen Wasserliegeplatz mit einsatzbereitem Kleinlöschboot Typ 1, so dass die Notwendigkeit zur Nutzung einer Slipanlage im Einsatzfall entfällt. Der Aktionsradius des Kleinlöschboots der Freiwilligen Feuerwehr Cranz überschneidet sich zudem mit dem wasserseitigen Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Neuenfelde-Nord.

Die Abdeckung des Einsatzreviers Elbe wurde mit den umgesetzten Maßnahmen weiter optimiert.

gez. Heimath

 

f.d.R.

Kaidas

 

Stammbaum:
20-1381   Antrag SPD betr. Slipanlage Feuerwehren   Interner Service   Antrag
20-1381.01   Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Slipanlage Feuerwehren   Interner Service   Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG
20-1381.02   Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Slipanlage Feuerwehren   D 2 - Dezernat Bürgerservice   Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG