Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 21-0641.01  

 
 
Betreff: Stellungnahme zum Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. verlässliche Beförderung der SchülerInnen mit dem Bus 257
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG
  Bezüglich:
21-0641
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
12.05.2020 
Sitzung des Hauptausschusses - Unter Ausschluss der Öffentlichkeit! zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Morgens und nachmittags befördert der Bus 257 die Schülerinnen und Schüler aus Neuenfelde und Cranz zur Grundschule in den Arp-Schnitger Stieg und zu den weiterführenden Schulen in Neugraben. Diese Beförderung muss sicher und verlässlich sein. Eltern und Schule verlassen sich darauf, dass die Kinder, die zur Bushaltestelle gehen, auch mitgenommen werden und pünktlich zur Schule erscheinen, damit die Aufsichtspflicht und die Schulpflicht zu jeder Zeit gewährleistet ist.

 

Die KVG bestätigt in einer Anfrage der Fraktion der Grünen (Drs. 21-0416.01), dass im zweiten Halbjahr 2019 an 5 Tagen der Bus mit Abfahrt 7:15h Neuenfelder Damm als besetzt gemeldet wurde und Schülerinnen und Schüler an weiteren Haltestellen demnach einfach stehen gelassen wurden.

Da die Busverbindungen mit dem Bus 257 grundsätzlich mangelhaft ist, kommt der nächste Bus erst 30 Minuten später. Die Schülerinnen und Schüler sind während dieser Zeit unbeaufsichtigt und kommen jedenfalls zu spät zur Schule. Die Schulpflicht kann in diesen Fällen nicht wahrgenommen werden.

 

Auch der Bus, der die Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft und der Seehofsiedlung in die Grundschule bringt (und dort seine Fahrt beendet) ist sehr voll, eine sichere Fahrt ist dadurch regelmäßig erschwert. Dies wird sich ab dem Beginn des Schuljahres 2020/2021 noch verschärfen, da ab nächstem Schuljahr die Grundschule im Arp-Schnitger Stieg komplett dreizügig sein wird (in diesem Schuljahr sind die Klassen 1-3 schon dreizügig, lediglich Klasse 4 ist noch zweizügig).

 

Dass Kinder nicht jeder Zeit verlässlich oder nicht sicher zur Schule gebracht werden, ist in einer modernen Stadt wie Hamburg nicht hinnehmbar.

 

Ein zusätzlicher Bus vom Neuenfelder Damm nach Neugraben, das Einsetzen eines Gelenkbusses oder alternativ der Start des Busses mit jetziger Abfahrt 7:15 ab Neuenfelder Damm statt erst ab Schule Arp-Schnitger Stieg wären mögliche Lösungen.

 

Ein zusätzlicher Bus oder ein Gelenkbus zur sicheren Beförderung der Kinder zwischen Neuer Fährweg und der Schule Arp-Schnitger Stieg kann sofort oder spätestens zum Beginn des neues Schuljahres 2020/2021 eine sicherer Verbindung für die GrundschülerInnen gewährleisten.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschlussvorschlag:

 

Die Bezirksversammlung fordert die KVG auf,  die sichere und zuverlässige Beförderung der Schülerinnen und Schüler von Neuenfelde nach Neugraben und von Neuenfelde zur Grundschule im Arp-Schnitger Stieg jeden Tag und verlässlich zu gewährleisten und eine der vorgeschlagenen Lösungen oder eine andere Lösung umgehend umzusetzen. Die zuständige Behörde wird aufgefordert, dieses sicherzustellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BEZIRKSVERSAMMLUNG HARBURG    

Der Vorsitzende        

 16.04.2020

 

 

Die Behörde füWirtschaft, Verkehr und Innovationnimmt zu dem Antrag wie folgt Stellung:

 

 

Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) und die Verkehrsunternehmen überprüfen die Auslastung der Verkehrsmittel regelmäßig und passen diese bei Bedarf in Abstimmung mit der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation an die geänderte Nachfrage an. Bei den Schulfahrten auf der Linie 257, die von der KVG Stade GmbH & Co. KG (KVG) betrieben wird, stellt sich die Situation wie folgt dar.

 

  1. Schulfahrt startend um 7.15 Uhr an der Haltestelle Neuenfelder Damm in Richtung Neugraben:
     

Hier hat sich in den vergangenen Monaten eine höhere Nachfrage bestätigt. Sobald der Schulunterricht wieder aufgenommen wird (nach derzeitigem Stand wäre dies 20. April 2020 oder später), wird die KVG auf dieser Fahrt einen Gelenkbus einsetzen.

 

  1. Schulfahrt startend um 7.33 Uhr ab der Haltestelle Neuer Fährweg bis zur Schule Arp-Schnittger-Stieg:
     

Auf dieser Fahrt können alle Schülerinnen und Schüler befördert werden. Die KVG wird die Fahrgastzahlen beobachten und bei Bedarf nach den Sommerferien auf die angekündigten wachsenden Schülerzahlen reagieren.

 

 

 

gez. Heimath

 

 

 

f.d.R.

Riechers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stammbaum:
21-0641   Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. verlässliche Beförderung der SchülerInnen mit dem Bus 257   Interner Service   Antrag
21-0641.01   Stellungnahme zum Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. verlässliche Beförderung der SchülerInnen mit dem Bus 257   Interner Service   Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG