Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 21-0642  

 
 
Betreff: Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. Werden wir allen gerecht? Schulische Förderung von Kindern mit neurologischen und psychischen Defiziten
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:GRÜNE-Fraktion / Strube, Andreas
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
24.03.2020 
Sitzung des Hauptausschusses vertagt / verbleibt   
29.09.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg ungeändert beschlossen / überwiesen   
Hauptausschuss
15.09.2020 
Sitzung des Hauptausschusses zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Bildung und Sport
23.11.2020    ABGESAGT - Sitzung des Ausschusses für Bildung und Sport      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

In der letzten Sitzung des Ausschusses für Soziales, Integration, Gesundheit und Inklusion wurde in einer Frage angemerkt, dass es kein ausreichendes Schulangebot für Kinder- und Jugendlichen gäbe, die einen besonderen Bedarf an eine reizarme Umgebung und/oder intensiver Betreuung haben.

Dies kann verschiedene psychiatrische und neurologische Erkrankungen und Entwicklungsstörungen im Zusammenhang mit sensorischer Integration betreffen, etwa die sensorische Überempfindlichkeit bei Kindern und Jugendlichen mit einer Autismus-Spektrum-Störung oder ADHS. 

Zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen orientiert sich das Schulsystem an den Grundsätzen inklusiver Bildung, es ist daher keine exklusive Betreuung von Menschen in Kleingruppen erstrebenswert, wenn eine Inklusion in entsprechenden, gemischten Schulklassen erfolgend kann.

Nichtsdestotrotz bedeutet das nicht, dass die Bedarfe aller Kinder und Jugendlichen durch entsprechende Schulklassen gedeckt sind – auch lassen sich die Anforderungen aller Kinder nicht ausschließlich durch die Inklusion in gemischten Klassen decken.

ALLRIS net Ratsinformation

Petitum/Beschlussvorschlag:

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, Vertreter*innen der Behörde für Schule und Berufsbildung,  des Vereins Autismus Hamburg e.V. und der Ombudsstelle Inklusive Bildung einzuladen, um über die Situation inklusiver Bildung, insbesondere  bei besonderen Bedarfen bei psychiatrischen und neurologischen Erkrankungen im Ausschuss  für Bildung und Sport zu berichten und eine Einschätzung darüber zu geben, ob diese Bedarfe ausreichend gedeckt sind