Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-4750.01  

 
 
Betreff: Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Klimaverbesserung mit mehr Baumnachpflanzungen in Harburg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes
  Bezüglich:
20-4750
Federführend:D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
14.01.2020 
Sitzung des Hauptausschusses vertagt / verbleibt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Jeder Baum filtert Treibhausgas CO2 aus der Atmosphäre. Pflanzen saugen sozusagen CO2 aus der Atmosphäre, um den Kohlenstoff in ihre Wurzeln, Stämme und Blätter einzubauen. Das Entziehen von CO2 aus der Luft durch Pflanzen und Bäume ist ein wichtiger Indikator für unseren Klimaschutz und das Wohlbefinden für unsere Bevölkerung.

Jedoch gibt es leider jedes Jahr in Harburg im öffentlichen Raum mehr Baumfällungen als Baumnachpflanzungen. Da Baumnachpflanzungen gemäß der Globalrichtlinie „Grün“ haushaltsrelevant sind, können bislang nur die Bäume ersetzt werden, die finanziell angemessen sind.

Beim Erlass der aktuellen Globalrichtlinie „Grün“ der Behörde für Umwelt und Energie hat der Bezirk ein Mitwirkungsrecht.

Insbesondere ist es erforderlich, dass auch Schutz und Erhalt von Straßenbäumen und Hecken sowie weiteren Bäumen in Park- und Grünanlagen nicht weiterhin von der Baumschutzverordnung freigestellt sind. Sofern Bäume oder Hecken beseitigt werden müssen, sind Ersatzpflanzungen in dem von der Baumschutzverordnung vorgesehenen Umfang vorzunehmen.

Die Bezirke sind hierfür mit den erforderlichen zusätzlichen Mitteln auszustatten.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung  wird daher gebeten, sich im Rahmen der Mitwirkung an der Globalrichtlinie „Grün“ und der Überarbeitung der Baumschutzverordnung dafür einzusetzen, dass die finanziellen Mittel für Ersatzpflanzungen von Stadtbäumen erhöht werden und auskömmlich sind, so dass Ersatzpflanzungen im Sinne der Baumschutzverordnung in vollem Umfang gesichert sind.

 

 

 

FREIE UND HANSESTADT HAMBURG

Bezirksamt Harburg

 

 

       29.11.2019

 

 

Das Bezirksamt Harburg nimmt zu dem Antrag der SPD (Drs. 20-4750)e wie folgt Stellung:

 

Auf die Höhe der zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel hat das Bezirksamt keine unmittelbaren Einflussmöglichkeiten.

Das Fachamt MR kann ohne auskömmliche Haushaltsmittel leider nicht dafür Sorge tragen, dass Ersatzpflanzungen in vollem Umfang gesichert sind.

 

Die Abteilung Stadtgrün des Fachamtes MR engagiert sich daher regelmäßig bei der Fachbehörde um Aufstockung der Haushaltsmittel für die Nachpflanzung von Stadtbäumen und hat im Rahmen der Beteiligung an der Globalrichtlinie Grün und der Überarbeitung der Baumschutzverordnung diese Notwendigkeit nochmals aufgegriffen und entsprechend gegenüber der Fachbehörde dargestellt.

 

 

 

 

gez. Fredenhagen

 

 

 

Stammbaum:
20-4750   Antrag SPD betr. Klimaverbesserung mit mehr Baumnachpflanzungen in Harburg   Interner Service   Antrag
20-4750.01   Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Klimaverbesserung mit mehr Baumnachpflanzungen in Harburg   D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes