Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 21-0340  

 
 
Betreff: Gemeinsamer Antrag GRÜNE und SPD betr. Den Polizeiposten für Cranz und Neuenfelde erhalten
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Verfasser:GRÜNE-Fraktion / Schittek, Gudrun
SPD-Fraktion / Richter, Frank
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
12.11.2019 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen / überwiesen   
Regionalausschuss Süderelbe
18.03.2020 
ABGESAGT - Sitzung des Regionalausschusses Süderelbe      
23.09.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Süderelbe zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Im April 2019 hat „der Sheriff von Cranz seine Sachen gepackt“.  Der diensthabende Beamte des Polizeipostens in Cranz am Estedeich Nr. 95 ist nach 17 Jahren Dienstzeit in den Ruhestand verabschiedet worden. Der Amtsinhaber hatte nicht nur seine Dienststelle in Cranz, sondern wohnte auch im selben Haus. Das war wohl eine in Hamburg einmalige Situation. Er war damit fast immer vor Ort und Tag und Nacht für Bürgerinnen und Bürger ansprechbar.  Es war für über 4000 Menschen in Cranz und Neuenfelde einschließlich den Bewohnerinnen und Bewohnern der Geflüchtetenunterkunft am Neuenfelder Fährdeich zuständig. Er war Ermittler, Wachhabender und Streifenpolizist und manchmal, bei Unfällen, auch Seelsorger.

Der Polizeiposten ist neu besetzt worden, der neue Beamte hat seine Dienststelle weiterhin in Gebäude in Cranz, wohnt aber nicht selbst vor Ort. Die Zukunft der Dienststelle ist ungewiss. Die Entscheidung über einen Erhalt ist bisher noch nicht getroffen worden.  

Die Bewohnerinnen und Bewohner in Neuenfelde und Cranz befürworten unbedingt den Erhalt des Polizeipostens. Der Erhalt ist wichtig, einerseits um längere Anfahrtszeiten zu vermeiden. Einsätze müssen sonst aus Neugraben vom PK 47 oder aus der Wache aus Finkenwerder, die jedoch nicht rund um die Uhr besetzt ist, geleistet werden. Außerdem ist die genaue persönliche Kenntnis der Gegebenheiten vor Ort von Vorteil, unter anderem, um in der Polizeiarbeit präventiv tätig zu werden.


Petitum/Beschlussvorschlag:
Die Bezirksversammlung befürwortet den Erhalt des Polizeipostens für Cranz und Neuenfelde. Vertreterinnen und Vertreter der Behörde für Inneres sollen in den Regionalausschuss Süderelbe eingeladen werden, um über die zukünftige Planung zu berichten.