Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-4655.01  

 
 
Betreff: Antwort Anfrage gemäß § 27 BezVG NEUE LIBERALE: Modernisierung der S-Bahnhöfe Harburg, Harburg-Rathaus und Heimfeld - Verfahren schleppend, Ergebnis enttäuschend?!
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG
  Bezüglich:
20-4655
Federführend:Interner Service Beteiligt:D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
    Fachamt Management des öffentlichen Raums
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
14.05.2019 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Seit Anfang 2017 läuft das Modernisierungsprogramm der S-Bahn-Tunnelstationen mit dem Titel „Zukunft Bahn“. Bis Ende 2020 sollen nun angeblich alle Stationen im so genannten Citytunnel verschönert werden.

Gemäß früheren Ankündigungen sollten auch die drei S-Bahnhöfe Harburg, Harburg-Rathaus und Heimfeld längst modernisiert sein.

Zwar haben die Arbeiten nach längeren Verzögerungen inzwischen begonnen. Jedoch schleppt sich auch die Fertigstellung scheinbar endlos hin. So wurden vor längerer Zeit an der Station Heimfeld bereits die Hintergleiswände abgebrochen. Die Wände erschienen lange Zeit in bedrückendem Schwarz, ohne dass die Arbeiten weitergingen.  

Inzwischen sind auch die Arbeiten an den Stationen Harburg-Rathaus und Heimfeld wieder aufgenommen worden. Doch steht zu befürchten, dass das Ergebnis der Modernisierungsarbeiten in mancher Hinsicht gar  nicht überzeugen wird. 

So wurde bereits 2018 am S-Bahnhof Harburg ein neuer sehr heller Bodenbelag eingesetzt. Das Erscheinungsbild des neuen Bodenbelags lässt jedoch sehr zu wünschen übrig. Der neue Boden wirkt stets schmutzig und scheint sehr pflegeanfällig zu sein. Das optische Ergebnis der bisherigen Modernisierungsmaßnahmen in Harburg ist mangelhaft.

 

Vor diesem Hintergrund fragen wir die zuständige Fachbehörde:  

 

1. Teilt die zuständige Fachbehörde die Auffassung, dass das Erscheinungsbild des neuen Bodenbelags am S-Bahnhof Harburg ungepflegt und schmutzig ist? Wenn ja, was wird ggf.  dagegen unternommen?

2. Wird/wurde für die S-Bahnstationen Harburg Rathaus und Heimfeld jeweils der gleiche Bodenbelag verwendet wie im Falles der S-Bahnstation Harburg? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?

3. Wird/wurde vor Verlegung des neuen Bodenbelags an den S-Bahnstationen Harburg-Rathaus und Heimfeld geprüft, ob deutlich weniger pflegeintensive und schmutzresistentere Bodenbeläge zur Verfügung stehen? Wenn ja, mit welchem konkreten Ergebnis? Welche Alternativen gibt es bzw. hätte es gegeben? Wenn nein, warum nicht?

4. Wie werden die Bodenbeläge an den S-Bahnstationen in Harburg, Harburg-Rathaus und Heimfeld derzeit bzw. künftig in welchen Intervallen von wem gereinigt?

5. Wie sieht der weitere genaue Zeitplan hinsichtlich der zu modernisierenden S-Bahnhöfe im Bezirk Harburg aus? (Bitte auch alle Zwischenschritte der Bauausführung mit vorgesehenem Termin auflisten!)

6. Worin liegen die Ursachen für die bisherigen Verzögerungen bei den Modernisierungsmaßnahmen? (Bitte detaillierte Begründung geben!)    

Antrag der Abgeordneten, Kay Wolkau, Isabel Wiest, Barbara Lewy

Harburg, 07.03.2019

Kay Wolkau

Fraktionsvorsitzender

f. d. R.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BEZIRKSVERSAMMLUNG HARBURG

Die Vorsitzende

09. April 2019

 

 

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) beantwortet  die  Anfrage der NEUE LIBERALE Fraktion, Drs. 20-4655 wie folgt:

 

 

Zu 1.

 

Die Entscheidung über den Umfang und die Ausgestaltung der Modernisierungsmaßnahmen der Station Harburg liegt bei der Eigentümerin, der DB Station und Service AG. Diese verantwortet auch den Betrieb und die Reinigung der Station. 

 

Zu 2. bis 6.:

 

Vor dem Hintergrund der Teilnahme der DB Station&Service AG am 09.04.2019 an der Hauptausschusssitzung der Bezirksversammlung Harburg wird von einer weiteren Stellungnahme abgesehen. In der Sitzung soll zu den Harburger Stationen und dem aktuellen Stand der Maßnahmen berichtet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

gez. Rajski

 

f.d.R.

 

Kühn

 

 

Stammbaum:
20-4655   Anfrage gemäß § 27 BezVG NEUE LIBERALE: Modernisierung der S-Bahnhöfe Harburg, Harburg-Rathaus und Heimfeld - Verfahren schleppend, Ergebnis enttäuschend?!   Interner Service   Anfrage gem. § 27 BezVG
20-4655.01   Antwort Anfrage gemäß § 27 BezVG NEUE LIBERALE: Modernisierung der S-Bahnhöfe Harburg, Harburg-Rathaus und Heimfeld - Verfahren schleppend, Ergebnis enttäuschend?!   Interner Service   Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG