Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-4754  

 
 
Betreff: Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. Projekt der Babylotsen in der "Helios Maria Hilf Klinik"
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:GRÜNE-Fraktion / Herrmann, Britta
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
09.04.2019 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen / überwiesen   
Ausschuss für Soziales, Integration, Gesundheit und Inklusion
11.11.2019 
Sitzung des Ausschusses für Soziales, Integration, Gesundheit und Inklusion zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

Das Bundesprogramm der „Frühen Hilfen“ ist eng gekoppelt an das Hamburger Landesprogramm „Guter Start für Hamburgs Kinder“. Ziel beider Initiativen ist die frühzeitige und kompetente Unterstützung von werdenden Eltern und Familien mit Neugeborenen. Hierfür sind unterschiedliche Formate entwickelt und in die Hamburger Systeme implementiert worden. Eines dieser Unterstützungsangebote sind die Babylotsen. Sie arbeiten in Geburtskliniken und Geburtshäusern um direkt, aufsuchend und möglichst frühzeitig Frauen/Eltern mit komplexen, psychosozialen Belastungen im Rahmen von Schwangerschaft und Geburt eines Kindes zu erreichen und Ihnen Beratung und erforderlichenfalls Hilfen aus den Angeboten von „Guter Start für Hamburgs Kinder“ und/oder auch anderen Hilfesystemen anzubieten.

Die Wirksamkeit des Projekts wurde schon nach kurzer Laufzeit vom Institut und der Poliklinik für Medizinische Psychologie evaluiert. Die Resonanz auf das Babylotsen Projekt wurde nach 3 Jahren Laufzeit in einer Geburtsklinik als sehr positiv beurteilt. Die Akzeptanz bei Mitarbeiterinnen wie auch bei den Familien ist hoch, so Frau Dr. Silke Pawlis vom UKE.

Derzeit wird das Projekt an 9 Kliniken und einem Geburtshaus umgesetzt. Die Helios Maria Hilf Klinik ist eine der Hamburger Kliniken, die mit externen Babylotsen zusammenarbeiten. Um der hohen Herausforderung an Kooperation und Zusammenarbeit gerecht zu werden erfordert es  ein hohes Maß an Bereitschaft, Organisation und gemeinsamer Haltung gegenüber Hilfeformen dieser Art. Diese Prozesse sind oft langwierig und vor allem nicht einfach. Wie die Helios Klinik dieses Angebot in den Alltag der Geburtsstation integriert hat und wie ggf. Hindernisse identifiziert  werden, ist von hoher Bedeutung  in der Arbeit und letztendlich damit auch für den Bezirk Harburg. Daher möchten wir die Beteiligten aus dem Projekt „Babylotsen in der Helios Klinik“  einladen um darüber zu berichten.

ALLRIS net Ratsinformation

Petitum/Beschlussvorschlag:

Wir laden Vertreterinnen der Helios Maria Hilf Klink, sowie in der Klinik tätige Babylotsen  in den Ausschuss für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, ersatzweise den zukünftigen Ausschuss für Gesundheit ein um über das Projekt  der Babylotsen und insbesondere die Kooperationen zwischen Klinik und externen Babylotsen zu berichten.