Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-4691.01  

 
 
Betreff: Antwort Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG NEUE LIBERALE: Sachstand Interessenbekundungsverfahren für Toilettenhäuschen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes
Verfasser:NBezüglich:
20-4691
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums Beteiligt:D 3 - Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit
    D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
   Fachamt Sozialraummanagement
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
09.04.2019 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Am 29.01.2019 hat die Bezirksversammlung auf Antrag der Neuen Liberalen die Bezirksverwaltung beauftragt, zeitnah alle notwendigen Schritte einzuleiten, um die tatsächliche Nachnutzung des seit vielen Jahren leer stehenden historischen Toilettenhäuschens („Kioskhäuschen“) an der B73 gegenüber dem Möbelmarkt Mömax (ehemaliger Standort von Max Bahr) zu ermöglichen.

Soweit rechtlich geboten sollte dazu unverzüglich eine erneute Ausschreibung vorbereitet oder -soweit eine Ausschreibung rechtlich nicht erforderlich ist- umgehend ein entsprechendes Interessenbekundungsverfahren eingeleitet werden. Die Bezirksamtsleiterin erklärte noch während der seinerzeitigen Sitzung, es werde kurzfristig ein Interessenbekundungsverfahren auf den Weg gebracht.

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung:

1. Wurde ein entsprechendes Interessenbekundungsverfahren inzwischen eingeleitet und wenn ja, wann auf welche Weise?

2. Gibt es bereits ein Ergebnis oder Zwischenergebnis und wenn ja, wie sieht es aus? Wenn nein, warum nicht?

3. Wie viele Interessenten haben sich bisher bei der Verwaltung gemeldet und um welche Projekte handelt es sich dabei? Bitte möglichst genau auflisten!

4. Ab wann kann ggf. wieder  mit einer Nutzung des Gebäudes gerechnet werden? Wann wird die Verwaltung die entsprechende Entscheidung treffen? 

Anfrage der Abgeordneten, Kay Wolkau, Isabel Wiest, Barbara Lewy

Harburg, 22.03.2019

Kay Wolkau

Fraktionsvorsitzender

f. d. R.
 

 

 


FREIE UND HANSESTADT HAMBURG

Bezirksamt Harburg

 

 

03.04.2019

 

Das Bezirksamt Harburg nimmt zu der Anfrage der NEUE LIBERALE-Fraktion,

(Drs. 20-4691) wie folgt Stellung:

 

 

  1. Wurde ein entsprechendes Interessenbekundungsverfahren inzwischen eingeleitet und wenn ja, wann auf welche Weise?

 

  1. Gibt es bereits ein Ergebnis oder Zwischenergebnis und wenn ja, wie sieht es aus? Wenn nein, warum nicht?

 

  1. Wie viele Interessenten haben sich bisher bei der Verwaltung gemeldet und um welche Projekte handelt es sich dabei? Bitte möglichst genau auflisten!

 

  1. Ab wann kann ggf. wieder  mit einer Nutzung des Gebäudes gerechnet werden? Wann wird die Verwaltung die entsprechende Entscheidung treffen?

 

Zu allen Fragen:

Die vorliegende Anfrage 20-4691 zum Stand der Umsetzung des Beschlusses 20-4371  (Toiletten-/Kioskhäuschen an der B73) wird im Rahmen der politischen Anträge zu dem Thema „Proberäume für Musiker“ (u.a. Drucksache 20-4367) behandelt. Das Gebäude wird zurzeit auf dessen Eignung als Musik-Übungsraum geprüft.

Sobald diese Prüfung abgeschlossen ist, wird das Bezirksamt über das Ergebnis berichten.

 

 

          Fredenhagen

Stammbaum:
20-4691   Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG NEUE LIBERALE: Sachstand Interessenbekundungsverfahren für Toilettenhäuschen   Fachamt Sozialraummanagement   Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG
20-4691.01   Antwort Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG NEUE LIBERALE: Sachstand Interessenbekundungsverfahren für Toilettenhäuschen   Fachamt Management des öffentlichen Raums   Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes