Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-4644  

 
 
Betreff: Antrag CDU betr. Sicherheit bei hebammenbegleiteter Schwangerschaft in der Helios Mariahilf Klinik
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:CDU-Fraktion / Jaeger, Antje / Fischer, Ralf-Dieter / Fischer-Pinz, Brit-Meike
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
26.03.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:
Viele werdende Eltern im Bezirksamtsbereich Harburg legen Wert darauf, die Schwangerschaft bis zum Abschluss der Entbindung und der nachfolgenden Zeit von freiberuflich tätigen Hebammen begleiten zu lassen.

Im Rahmen der Diskussionen über die Geburtshilfe in der Helios Mariahilf Klinik ist von den Elbhebammen berichtet worden, dass sie ihre Patienten in der Regel vorsorglich für den Fall, dass bei einer Entbindung Komplikationen eintreten oder stationäre Hilfe erforderlich wird, bei der Geburtsklinik anmelden und die entsprechende Aufnahmezusage erhalten. Ferner ist darüber berichtet worden, dass in jüngster Zeit in mehreren Fällen mit erheblicher Komplikation, die dringende ärztliche Hilfestellung erforderten, keine Aufnahme in der Klinik erfolgte und die Hebammen und ihre Patienten an andere Kliniken verwiesen worden sind.

Dieses ist insbesondere im Hinblick auf die außerordentlich ungünstige Verkehrslage durch Überlastung oder Sperrung des Elbtunnels nicht hinnehmbar.

ALLRIS net Ratsinformation

Petitum/Beschlussvorschlag:

Die Bezirksversammlung beschließt:
Die Vorsitzende der Bezirksversammlung möge bei der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz und der Helios Mariahilf Klinik darauf hinwirken, dass in Notfällen bei Geburten, die von freien Hebammen begleitet werden, die Patienten entsprechend der Zusagen bei Voranmeldung in der Helios Mariahilf Klinik aufgenommen und betreut werden.

Hamburg, am 05.03.2019

Ralf-Dieter Fischer                                                   Dr. Antje Jaeger
Fraktionsvorsitzender                                               Brit-Meike Fischer-Pinz