Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-4606  

 
 
Betreff: Antrag der GRÜNEN-Fraktion betr. Trimm-dich 2.0., interaktive Parksportangebote im Bezirk einrichten und erproben
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:GRÜNE-Fraktion / Marek, Jürgen
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
08.03.2019 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen / überwiesen   
Ausschuss für Bildung und Sport
25.11.2019 
Sitzung des Ausschusses für Bildung und Sport (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

Hinter der „Trimm Dich-Initiative“ der 70er steckte ein einfaches Konzept: die Menschen sollten sich mit Spaß bewegen. Es sollte zudem verdeutlicht werden, dass Sport auch außerhalb von Vereinsstrukturen mit einfachen Mitteln annähernd überall und zu jeder Zeit getrieben werden kann. Mitte der 90er Jahre wurde die Kampagne beendet, Freizeit-sportler*innen identifizierten sich mehr und mehr mit ihren eigenen Sportarten.

Doch das Konzept ist nach wie vor aktuell und erlebt seit einiger Zeit einen Aufschwung. Noch immer leidet die Gesellschaft an Bewegungsmangel und damit verbundenen gesundheitlichen Problemen. Niederschwellige Sportangebote sind dagegen ein guter Beitrag.

Heute macht die alte Idee als Outdoor-Parks oder schlicht als funktionelles Training oder Trimm-dich 2.0. wieder von sich reden. Es geht um Training im Freien, mit dem eigenen Körper als Widerstand. Dafür stehen verschiedene Geräte bereit. Laufen wird auf diese Weise kombiniert mit Übungen, die aus der klassischen Gymnastik oder dem  Zirkeltraining kommen. Die Möglichkeiten der Digitalisierung bieten zudem neue Aktivitäten.

Auf einigen Parcours gibt es bereits  eine interaktive Begleitung der Übungen, die über Infoschilder hinausgeht. Mit Hilfe von QR-Codes, können Inhaber eines Smartphones kurze Instruktionen und Filme  zu den einzelnen Stationen ansehen. Somit wird die korrekte Ausführung der Übungen verbessert.

Auch am Außenmühlenteich gibt es eine kleine Außenanlage mit Geräten, an denen man Kraftsport draußen mit Eigengewicht machen kann. Dieses Training ist unter dem Namen Calisthenics – Street Workout bekannt geworden. .Die Anlage erfreut sich  Zuspruchs und fördert die gesunde Bewegung der Harburger Bevölkerung. Insbesondere ermöglicht sie auch Menschen, die sich kein Kraftsportstudio leisten können oder wollen, Sport zu treiben.

In den Parkanlagen des Bezirkes könnten durchaus weitere Parksportangebote im Prinzip von Trimm-dich 2.0  genutzt werden. Die Verwendung interaktiver Anleitungen  zu Übungen mit Hilfe von QR-Codes und Apps kann hierbei erprobt werden.

ALLRIS net Ratsinformation

Petitum/Beschlussvorschlag:

Die Bezirksverwaltung soll Möglichkeiten  zur Finanzierung und Einrichtung weiterer Parksportanlagen im Sinne der Trimm-dich 2.0.-Konzeptes  im Bezirk prüfen. Insbesondere soll  die Realisierung interaktiver Instruktionen mit Hilfe von QR-Codes und Apps, auch an bereits bestehenden Anlagen, geprüft werden. Über das Ergebnis der Prüfung ist im Ausschuss KSF  zu berichten.