Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-4567  

 
 
Betreff: Gemeinsamer Dringlichkeitsantrag NEUE LIBERALE und DIE LINKE: 3falt
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:Neue Liberale Fraktion Harburg / Lewy, Barbara / Wiest, Isabel / Wolkau, Kay / DIE LINKE / Lohmann, Jörn / Aras, Sahbattin / Lenthe, André / Baksi, Kadriye / Peters, Gustav
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
26.02.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

Seit Juni 2018 gestattet die ev-luth. St. Trinitatis Gemeinde der Initiative SüdKultur und dem StadtKultur Hafen e.V. eine vorübergehende Erprobung der vorher leerstehenden Dreifaltigkeitskirche sowie der angrenzenden Räume für kulturelle Zwecke.

In dieser Zeit wurde ein beachtliches Programm auf die Beine gestellt.

Harburg hat jetzt eine Kunstleihe. Andernorts heißen sie auch Kartotheken und sind - ähnlich wie Bücherhallen und Bibliotheken – Orte, an denen man sich dann eben keine Bücher, sondern Kunst leihen kann.

Aber neben der Kunstleihe gibt es ein vielseitiges und kreatives Programm in dem sowohl Theater, Kunst- Performances als auch eine offene Kunstwerkstatt für werdende Mütter ihren Platz finden. Auch das musikalische Programm zeigt viele Facetten, von Plattenverkostung, DJ Veranstaltungen bis zu Rock- und Klassikkonzerten ist für jüngere und älter Menschen und für fast jeden Geschmack etwas dabei. Ein Blick auf die Veranstaltungsliste lohnt sich wirklich.

Nicht nur das: Die Harburger Kulturschaffenden haben ihr Netzwerk in diesen Monaten verstärken können und in den letzten Monaten gezeigt wieviel Potential in der Kulturszene Harburgs noch schlummert und nur darauf wartet sich entfalten zu können.

Dies wurde auch über die Grenzen Harburgs hinaus wahrgenommen. Harburg kann auf seine Kulturinitiativen in diesem Jahr besonders stolz sein. Denn neben den Kulturtagen vom Kulturhaus Süderelbe wurde auch das Projekt „3falt - Kunst, Kultur, Kreativität“ der Initiative SuedKultur für den Stadtteilkulturpreis 2019 nominiert.

Mit diesem wichtigsten Preis der Stadtteilkultur werden herausragende und inspirierende Projekte der Lokalen Kultur ausgezeichnet. Stifter für den mit 12.000 Euro notierten Preis sind die Hamburgische Kulturstiftung, die Gabriele Fink Stiftung, die Patriotische Gesellschaft von 1765 und die Behörde für Kultur und Medien Hamburg.

Nun ist der Zeitraum der Erprobung für das Projekt 3falt bis Ende Februar 2019 verabredet und läuft deswegen jetzt aus. Die Initiatoren haben inzwischen ein Konzept und könnten sich vorstellen das Projekt weiterzuführen. Es gab auch schon diverse Gespräche und es gibt Förderungsmöglichkeiten über Stiftungen und andere „Töpfe“, die für dieses Projekt in Frage kommen könnten.

Wichtig wäre für SuedKultur, zu diesem Zeitpunkt ein wohlwollendes Signal von der Politik zu erhalten, um diesen Weg weiter zu gehen und z.B. Geld bei Stiftungen und anderen Fördertöpfen einzuwerben.

ALLRIS net Ratsinformation

Petitum/Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird gebeten, sich so bald wie möglich mit der Initiative 3falt zusammenzusetzen und gemeinsam zu prüfen, wie eine weitere Entwicklung des Projektes möglich ist und welche Unterstützung erforderlich wäre.