Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-4410.01  

 
 
Betreff: Stellungnahme zum Antrag CDU betr. Waltershofer Straße - Unhaltbare Zustände bei Regen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG
  Bezüglich:
20-4410
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
09.04.2019 
Sitzung des Hauptausschusses vertagt / verbleibt   
14.04.2020 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Im Jahre 2015 (Antrag 20-0601) und im  Oktober 2017 (Antrag 20-3232.01) stellte die CDU-Fraktion den Antrag, dass die Entwässerungssituation auf der Waltershofer Straße im östlichen Bereich zwischen Dubbenwinkel und Bushaltestelle dahingehend verbessert wird, dass nicht bei jedem mittleren Regenschauer der Gehweg, die Straßenquerung für Fußgänger und die Straße im Bereich der Bushaltestelle komplett unter Wasser stehen. Die Anträge wurden durch die Bezirksversammlung Harburg angenommen.

Sobald es zu mittelstarken Regenfällen kommt, fließt das Wasser nach wie vor nicht von der Straße ab. Es entstehen sehr große Wasserflächen auf der Fahrbahn sowie im Bereich der Busbucht und im Bereich des abgesenkten Bordsteines des Fußgängerüberweges. Dieser Zustand führt zu gefährlichen Situationen für Nutzer des Fuß- und Fahrradweges durch teilweise 2 m hohe Wasserschwalle. Gerade und auch weil der Fußweg besonders stark von Besuchern der Elbe-Werkstätten genutzt wird und Fußgänger geschädigt und gefährdet werden, muss umgehend eine Lösung herbeigeführt werden.

Folgende Antwort wurde im Januar 2018 durch das Bezirksamt gegeben: „…..Die Instandsetzung der Entwässerungsleitungen wurde im Herbst 2017 durch den Bezirk beauftragt. Aufgrund von Auslastung der Firmen (bis Ende 2017) konnte die Maßnahme noch nicht stattfinden. Sobald die Wetterlage es zulässt, werden die Arbeiten ausgeführt (Frostfreiheit).“

Seitdem wurde offensichtlich keine ordentliche Entwässerung hergestellt – eine Reinigung ist definitiv nicht ausreichend, da das Wasser lediglich seitlich in den Bordstein ablaufen soll, was jedoch bei einer abfallenden Straße nicht praktikabel zu sein scheint.


Petitum/Beschlussvorschlag:

Die Bezirksversammlung beschließt: 

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung möge sich umgehend mit den zuständigen Abteilungen in Verbindung setzen, um zu erreichen, dass eine ordnungsgemäße Entwässerung durch eine geeignete bauliche Maßnahme der Waltershofer Straße hergestellt wird.

 

Hamburg, am 08.01.2019

 

Ralf-Dieter Fischer                         Lars Frommann

Fraktionsvorsitzender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bezirksversammlung Harburg 3.4.2019

Die Vorsitzende

 

 

 

 

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation nimmt zu dem Antrag der CDU Drs. 20-4410 wie folgt Stellung:

 

 

 

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) bearbeitet derzeit die Planung zur Grundinstandsetzung der Waltershofer Straße zwischen Cuxhavener Straße und Moorburger Hinterdeich. Die bauliche Umsetzung kann jedoch erst nach dem Jahr 2023 erfolgen. Bis dahin kann das Bezirksamt in eigener Zuständigkeit geeignete Unterhaltungsmaßnahmen (z.B. regelmäßige Reinigung) durchführen.

 

 

 

 

gez. Rajski

 

f.d.R.

Riechers

 

 

 

 

Stammbaum:
20-4410   Antrag CDU betr. Waltershofer Straße - Unhaltbare Zustände bei Regen   Interner Service   Antrag
20-4410.01   Stellungnahme zum Antrag CDU betr. Waltershofer Straße - Unhaltbare Zustände bei Regen   Interner Service   Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG