Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-4223  

 
 
Betreff: Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG NEUE LIBERALE: Packstation DHL im Handweg in Marmstorf
Status:öffentlichDrucksache-Art:Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG
Verfasser:Neue Liberale Fraktion Harburg / Lewy, Barbara / Wiest, Isabel / Wolkau, Kay
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:

Sachverhalt

Sachverhalt:
 

Es gibt Anwohnerbeschwerden wegen der Packstation im Handweg in Marmstorf.

 

Es entstehen Lärmbelästigungen, weil rund um die Uhr die Türen der Schließfächer zugeschlagen werden. Außerdem parken sowohl DHL-Fahrer als auch Kunden immer wieder wild auch in den angrenzenden Einfahrten der Anwohner. Die Packstation steht unmittelbar auf der Grundstückgrenze und somit nur 3-4 Meter vom nächsten Haus und den Fenstern entfernt.

 

Es handelt sich um eine reine Wohnstraße und es stellt sich die Frage, ob es nicht zentraler gelegene und bessere Standorte für die Packstation gäbe. Da es sich bei einer Packstation um eine sehr hoch frequentiertes und lärmproduzierende Gewerbeeinheit handelt, erscheint es fragwürdig, ob ein ausgewiesenes reines Wohngebiet der geeignete Standort ist.

 

Geeigneter erscheint ein Standort in direktem Umfeld es Einkaufszentrums.

 

Dies vorausgeschickt stellen sich folgende Fragen:

 

  1. Wurden direkte Anwohner vorher gefragt, ob die Packstadion direkt auf die Grundstücksgrenze gebaut werden dürfe? Wenn nein, warum nicht. Wenn ja, in welcher Weise?
  2. Gibt es Parkplätze, die direkt für die Parkstation von DHL zur Verfügung gestellt werden müssen?
  3. Welche Richtlinien gelten für die Genehmigung und den Betrieb von Packstationen im reinen Wohngebiet?
  4. Gab es eine Beteiligung der Anwohner vor der Genehmigung? Wenn ja, in welcher Weise? Wenn nein, warum nicht?  

Anfrage der Abgeordneten Barbara Lewy, Isabel Wiest, Kay Wolkau

Harburg, 08.11.2018

Kay Wolkau

Fraktionsvorsitzender

f. d. R.