Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-4030  

 
 
Betreff: Antrag SPD betr. Umbau des S-Bahnhofes Neugraben zügig realisieren
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:SPD-Fraktion / Wiese, Arend
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
11.09.2018 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen / überwiesen   
Regionalausschuss Süderelbe
23.01.2019 
Sitzung des Regionalausschusses Süderelbe zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
DB_Aufzüge_Neugraben_raneugraben_kma190123  
190123 Präsentation IBA_RA_190123  

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

Seit Ende Juni / Anfang Juli 2018 ist der Kiosk am S-Bahnhof Neugraben geschlossen. Daraus resultierend ist es nicht mehr möglich, in Neugraben Zeitwertkarten käuflich zu erwerben. Dafür sind Wege, laut Aushang vor dem ehemaligen Kiosk, entweder nach Neu Wulmstorf oder nach Harburg notwendig. Dieses ist den Menschen im Einzugsbereich des S-Bahnhofes Neugraben nur eine begrenzte Zeit zumutbar. Die zuständigen Stellen sollten hier zeitnah in den Regionalausschuss Süderelbe eingeladen werden, um dort zu erläutern, wann mit einer erneuten Inbetriebnahme des Kiosk mit Zeitwertkartenverkauf zu rechnen ist.

 

Da derzeit auch die Herstellung des barrierefreien Zuganges zum östlichen Teil des S-Bahnhofes geplant, eine Realisierung allerdings noch nicht ansatzweise erkennbar ist, sollte in dem Gesamtzusammenhang auch über den Sachstand dieser Maßnahme im Regionalausschuss Süderelbe berichtet werden.

ALLRIS net Ratsinformation

Petitum/Beschlussvorschlag:
Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass in einer der nächsten Sitzungen des Regionalausschusses Süderelbe über den Sachstand zur Barrierefreiheit des östlichen Zuganges zum Bahnhof sowie die Fertigstellung des Kiosks im östlichen Zugang des S-Bahnhofes Neugraben berichtet wird.