Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-3911  

 
 
Betreff: Kleine Anfrage CDU betr. Einsturz Kaimauer am Westlichen Bahnhofskanal
Status:öffentlichDrucksache-Art:Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG
Verfasser:CDU-Fraktion / Fischer, Ralf-Dieter / Schneider, Uwe / Bliefernicht, Rainer
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums Beteiligt:D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
Beratungsfolge:

Sachverhalt

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:
Vor wenigen Tagen ist ein längeres Stück der Kaimauer am Westlichen Bahnhofskanal zwischen der Fußgängerbrücke und dem Palmspeicher eingebrochen. Auch unter der beliebten Fußgängerbrücke ist ein Teil der Mauer eingestürzt.

Wir fragen die Verwaltung:

1. Auf welche Gründe ist der Einsturz der Kaimauer zurückzuführen?
2. Wann und durch wen ist die Kaimauer bei Durchführung früherer Bauarbeiten
    im Bereich der Fußgängerbrücke und des Palmspeichers saniert worden?
3. Welche Kosten sind dafür aufgebracht worden?
4. Wer ist nunmehr für die Reparatur und Instandsetzung verantwortlich?
5. Welcher Zeitraum ist für die erneute Sanierung einzuplanen?
6. Sind für die Sanierung gegebenenfalls auch Finanzmittel der Freien und
    Hansestadt Hamburg einzusetzen?
7. In welcher Höhe werden die Reparaturkosten prognostiziert?
8. Ist im Bereich des Binnenhafens durch die Verwaltung ausreichend geprüft,
    ob es an weiteren, teilweise bereits sanierten Teilstücken der Kaimauer zu 
    ähnlichen Absackungen kommen kann?
9. Welche Teilbereiche sind gegebenenfalls noch auf Einsturzgefahr zu prüfen?

Hamburg, am 07.06.2018

Ralf-Dieter Fischer                                       Uwe Schneider
Fraktionsvorsitzender                                   Rainer Bliefernicht