Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-3909  

 
 
Betreff: Kleine Anfrage CDU betr. Knoopstraße / Harburger Rathausplatz
Status:öffentlichDrucksache-Art:Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG
Verfasser:CDU-Fraktion / Fischer, Ralf-Dieter / Schneider, Uwe / Bliefernicht, Rainer
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums Beteiligt:D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
Beratungsfolge:

Sachverhalt

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:
Die Einführung eines Alkoholverbotes im Bereich des Harburger Rathausplatzes hat sich offensichtlich grundsätzlich weitgehend bewährt, da zwischenzeitlich viele Bürger die Aufenthaltsqualität dieses repräsentativen Platzes wiederentdeckt haben und nutzen. Der Beschluss der Bezirksversammlung bezog sich allerdings auch auf die Flächen im Bereich des Max-Schmeling-Parks zwischen Knoopstraße und Rathausplatz. Gerade diese Flächen stellen gleichfalls einen wichtigen Bereich für die Nutzung durch alle Bürger dar. Dieses gilt wegen der Zugänge zu öffentlichen Gebäuden und dem Archäologischen Museum sowie der dort befindlichen Kita mit dem großen Kinderspielplatz.
Nach den vorliegenden Informationen hat die Bezirksverwaltung im Rahmen der Umsetzung der Beschlüsse der Bezirksversammlung sich über geraume Zeit bemüht, die vorgenannten Flächen in den Schutzbereich einzubeziehen und gegebenenfalls die vorhandenen Sitzgelegenheiten etwas anders platzieren zu können. Leider ist dieses auch nach Monaten noch nicht geschehen.

Wir fragen die Bezirksverwaltung:

1. Welche Bemühungen hat das Bezirksamt unternommen, um die Flächen zwischen
    Knoopstraße und Harburger Rathausplatz im Bereich des Max-Schmeling-Parks
    zwischen den öffentlichen Gebäuden und dem Archäologischen Museum rechtlich
    und faktisch in die Alkoholverbotszone einzubeziehen?
2. Wann ist dieses jeweils geschehen?
3. Welche Stellungnahmen sind dazu von welcher Fachbehörde eingegangen?
4. Wann ist mit der konkreten Umsetzung zu rechnen?

Hamburg, am 07.06.2018

Ralf-Dieter Fischer                                       Uwe Schneider
Fraktionsvorsitzender                                   Rainer Bliefernicht