Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-3907  

 
 
Betreff: Kleine Anfrage CDU betr. Überlastung-/Rückstandsanzeigen von Bediensteten des Bezirksamtes Harburg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG
Verfasser:CDU-Fraktion / Fischer, Ralf-Dieter / Schneider, Uwe / Bliefernicht, Rainer
Federführend:Ressourcensteuerung Beteiligt:D 1 - Dezernat Steuerung und Service
Beratungsfolge:

Sachverhalt

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

Wir fragen die Verwaltung:

1. Wie hat sich die Anzahl von Überlastungs-/Rückstandsanzeigen in den Jahren
    2017 und 2018 im Bezirksamt in den einzelnen Dezernaten, Ämtern und Fach-
    abteilungen entwickelt?

2. In welchem Umfang sind die Überlastungsanzeigen aus Sicht der Amtsleitung
    begründet?

3. Welche konkreten Maßnahmen sind in den Dezernaten getroffen worden, um
    Rückstände zu vermeiden bzw. Überlastungen abzubauen und auszuschließen?

4. In welchen Geschäftsbereichen gibt es Überlastungsschwerpunkte?

5. Wie schätzt die Amtsleitung die Dunkelziffer ein, dass Mitarbeiter Überlastungs-
    anzeigen, obgleich erforderlich, nicht machen, weil sie diese für wenig erfolgreich 
    halten oder dienstliche Nachteile befürchten?

Hamburg, am 07.06.2018

Ralf-Dieter Fischer                                                   Uwe Schneider
Fraktionsvorsitzender                                              Rainer Bliefernicht