Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-3906  

 
 
Betreff: Kleine Anfrage der CDU betr. Raumnutzung BGZ
Status:öffentlichDrucksache-Art:Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG
Verfasser:CDU-Fraktion / Frommann, Lars / Jaeger, Antje / Fischer, Ralf-Dieter
Federführend:Fachamt Sozialraummanagement Beteiligt:D 3 - Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit
Beratungsfolge:

Sachverhalt

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

Offensichtlich ist das seinerzeit vom CDU-Senat initiierte Projekt „BGZ Neugraben“ Am Johannisland ein großer Erfolg für den Stadtteil geworden. Die dort agierenden Institutionen und Vereine erfreuen sich großer Beliebtheit und leisten gute und wichtige Arbeit für den Stadtteil. Es kommt zu zusätzlichen räumlichen Bedarfen aufgrund von ergänzenden Konzepten der Nutzer.

Im BGZ werden Ende des Jahres die derzeit von der IBA genutzten Räumlichkeiten im Erdgeschoß frei. Nutzer des BGZ haben bereits Interesse an diesen Räumen angemeldet.  

1.  Ab wann stehen die o.g. Räume zur Verfügung?

2.  Wie groß ist die Fläche der o.g. Räume?

3. Wer hat nach Kenntnisstand der Verwaltung bereits Interesse an diesen Räumen angemeldet?

3.1.  Wurden Konzepte bei der Interessenbekundung vorgelegt? Wenn ja, dann mögen die Konzepte als Anhang an die Antwort auf diese Anfrage beigelegt werden bzw. kurz erläutert werden.

3.2.   Wie groß sind die Flächenbedarfe für die Realisierung der Konzepte tatsächlich?

3.3.   Wie ist die zeitliche und zahlenmäßige Auslastung der Räume bei den einzelnen Konzepten? (durchschnittlich wie viele Personen nutzen die Räume per Woche)

3.4     Wie zukunftsorientiert sind die Konzepte? Sind die Räumlichkeiten langfristig für die  Idee von ausreichender Größe?

4.  Die grundsätzliche Idee war seinerzeit, in die Räume auf Dauer eine Gastronomie anzusiedeln (Café oder Restaurant), um eine soziale Kontrolle des Bereiches zu gewährleisten. Gibt es Interessenten aus diesen Bereichen? Wurde die Immobilie aktuell dahingehend auf den freien Immobilienmarkt angeboten und wenn ja, wo und wie?

5.  Hat die Verwaltung bereits Zusagen oder Absagen an Interessenten (interne oder externe) mitgeteilt? Wie war ggf. die Begründung für etwaige Entscheidungen?

6.  War beabsichtigt, die Bezirkspolitik bei der Vergabe der Räume mit einzubeziehen und zu welchem Zeitpunkt sollte das geschehen?

7. Welche Räumlichkeiten stehen derzeit im BGZ noch zur Verfügung und  können stunden-, tage-, wochen- oder monatsweise gemietet werden?

8.  Der sogenannte „VIP-Raum“ im Obergeschoß des BGZ wird im Rahmen des Sponsorings bei Volleyball-Bundesligaspielen genutzt. Wird dieser Raum darüber hinaus regelmäßig oder sporadisch vermietet? Wenn ja, an wen und wie oft.

8.1.  Ist es denkbar, diesen Raum entsprechend für mindestens eines der Konzepte zu nutzen, wobei die Funktion als „VIP-Raum“ dann weiterhin gewährleistet sein muss?

9.  Welche Erweiterungsmöglichkeiten oder Umbauten gibt es am Gebäude des BGZ bzw. der Sporthalle, um weitere Räume zu schaffen?

Hamburg, am 07.06.2018

Ralf-Dieter Fischer                                       Lars Frommann
Fraktionsvorsitzender                                   Dr. Antje Jaeger