Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-3796  

 
 
Betreff: Antrag der GRÜNE-Fraktion betr. Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in den Stadtteilbeiräten umsetzen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:GRÜNE-Fraktion / Schittek, Gudrun
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
29.05.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

Die Bezirksversammlung Harburg hat auf der Sitzung im Februar einstimmig die Förderung der Beteiligung und die Berücksichtigung der Belange von Kindern und Jugendlichen beschlossen, siehe Drs .20-3518 „Berücksichtigung der Belange (nach §33 BezVG) von Kindern und Jugendlichen bei Planungen und Vorlagen der Bezirksverwaltung an die Bezirksversammlung und ihre Ausschüsse.“

Zur praktischen Umsetzung gehört auch die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in den Stadteilbeiräten. Der Stadteilbeitrat Neugraben –Fischbek hat in seiner im Mai 2017 verabschiedeten Geschäftsordnung beschlossen, dass außer den Bewohnerinnen und Bewohnern „je ein Kind und ein Jugendlicher, die in Neugraben –Fischbek wohnen und sich für die Interessen ihrer Altersgruppen einsetzen“ einen Platz erhalten und stimmberechtigt sind. Der Projektentwickler steg, hat dafür geworben, dass diese Plätze besetzt wurden oder noch besetzt werden

ALLRIS net Ratsinformation

Petitum/Beschlussvorschlag:
Die Bezirksversammlung möge die Stadtteilbeiräte auffordern, die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu stärken und die jeweilige Geschäftsordnung anzupassen. Kinder und Jugendliche sollten ausdrücklich einen Platz als stimmberechtigtes Mitglied bekommen. Die Projektentwickler werden aufgefordert, aktiv für die Besetzung dieser Plätze zu werben.