Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-3691  

 
 
Betreff: Anfrage gem. § 27 BezVG NEUE LIBERALE: S-Bahnersatzverkehr zu Ostern
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 27 BezVG
Verfasser:Neue Liberale Fraktion Harburg / Wolkau, Kay / Wiest, Isabel / Lewy, Barbara
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:

Sachverhalt

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

In der jüngeren Vergangenheit ist es wiederholt teilweise zu kürzeren, teilweise zu längeren Störungen des S-Bahnverkehres auf der Linie S3/31 gekommen.

Zuletzt gab es über die gerade vergangenen Ostertage hinweg geplante Gleisbauarbeiten zwischen den Stationen Hammerbrook und Wilhelmsburg. Ein entsprechender S-Bahnersatzverkehr wurde zwar eingerichtet. Es kam jedoch teilweise zu unzumutbar langen Fahr- und Wartezeiten für die Fahrgäste Richtung Harburg/ Neugraben.  

Massive Störungen des S-Bahnersatzverkehrs hat es jedenfalls in der Nacht von Ostersamstag auf Ostersonntag gegeben. So mussten viele Fahrgäste, die von der City Richtung Harburg mit der S-Bahn fuhren, am Bahnhof Hammerbrook teilweise 45 Minuten auf einen Anschlussbus warten.

Der zu dieser Zeit im 20-Minutentakt verkehrenden S-Bahn standen ganz offenbar viel zu wenig leistungsfähige Busse gegenüber. Soweit überhaupt Busse fuhren, waren diese zu klein, um die hohe Anzahl von Fahrgästen transportieren zu können.

Überfüllte Busse und lange Wartezeiten in der nächtlichen Kälte für eine Vielzahl von Menschen waren die Folge. Einige Fahrgäste nahmen sich auch ein Taxi, um ihre Fahrt zeitnah fortsetzen zu können.

Vor diesem Hintergrund fragen wir die zuständige Fachbehörde:

1. In welcher Weise wird im Falle von vorhersehbaren Betriebseinschränkungen des S-Bahnverkehrs für einen reibungslosen Schienenersatzverkehr gesorgt? Bitte darlegen, welche Zeitabstände zum Umsteigen zwischen plangemäßer Ankunft der S-Bahn und Abfahrt der Ersatzbusse bzw. Ankunft der Ersatzbusse am jeweiligen S-Bahnhof und Weiterfahrt der S-Bahn im Normalfall jeweils vorgesehen sind!

2. In welcher Weise wurde am letzten Osterwochenende für einen reibungslosen Schienenersatzverkehr auf der S-Bahnlinie S 3/S31 Sorge getragen? Bitte darlegen, welche Zeitabstände zum Umsteigen zwischen plangemäßer Ankunft der S-Bahn und Abfahrt der Ersatzbusse bzw. Ankunft der Ersatzbusse am jeweiligen S-Bahnhof und Weiterfahrt der S-Bahn am Osterwochenende jeweils vorgesehen waren! Bitte auch darlegen, wie viele Busse pro S-Bahn-Takt jeweils im Einsatz hätten sein sollen und wie viele Busse sodann jeweils tatsächlich im Einsatz waren? Wenn es insoweit Unterschiede hinsichtlich Tageszeit, Fahrtrichtung und/oder S-Bahnstation gibt, bitte ggf. tabellarisch auflisten!

3. In welcher Weise und wann haben die zuständigen Stellen Kenntnis von den obig beschriebenen Verkehrseinschränkungen erlangt und inwieweit konnte nach Kenntnisnahme Abhilfe geschaffen werden?

4. Gab es über die hier beschriebenen Störungen in der Nacht vom Ostersamstag auf den Ostersonntag hinaus weitere Störungen im Schienenersatzverkehr auf der Strecke S3/S31 am Osterwochenende 2018? Wenn ja, in welchem Umgang? Bitte im Einzelnen nach Ort, Zeit und Fahrtrichtung auflisten!  

5. Welche Möglichkeiten hatten die Fahrgäste sich bei den zuständigen Stellen -insbesondere während der Nachtstunden- über die Verkehrsbeeinträchtigungen zu beschweren?

6. Haben Fahrgäste ggf. Anspruch auf Kostenerstattung ihrer etwaigen Mehrkosten etwa wegen Nutzung eines Taxis aufgrund der Verkehrsbeeinträchtigungen? Wenn ja, unter welchen Voraussetzungen und in welchem Umfang?

7. Haben Fahrgäste ggf. Anspruch auf Kostenerstattung ihres Fahrpreises aufgrund der Verkehrsbeeinträchtigungen? Wenn ja, unter welchen Voraussetzungen und in welchem Umfang?

8. Wie konnte es nach Einschätzung der zuständigen Stellen zu den obig beschriebenen massiven Verkehrseinschränkungen kommen? Bitte ausführlich auf den jeweiligen „Einzelfall“ bezogen begründen! 

9. Welche weiteren Vorkehrungen beabsichtigten die zuständigen Stellen zu treffen, um derartige Verkehrsbeeinträchtigungen künftig zu vermeiden?

Anfrage der Abgeordneten Kay Wolkau, Isabel Wiest, Barbara Lewy

Harburg, 05.04.2018

Kay Wolkau

Fraktionsvorsitzender

f. d. R.