Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-3451  

 
 
Betreff: Antrag SPD betr. Erhalt von Sporthallen - Nymphenweg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:SPD-Fraktion / Böhm, Holger / Pohlmann, Beate / Sahling, Natalia
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
30.01.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg ungeändert beschlossen / überwiesen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Wegen rückläufiger Anmeldezahlen an der Grundschule An der Haake für den Standort Nymphenweg wurden bereits im Sommer 2015 ein Klassentrakt abgemietet. Im Zusammenhang mit einem Neubau am Standort Lange Striepen wurden zwei Grundschulklassen dorthin verlegt. Um die Kooperation mit der Schule Nymphenweg weiterführen zu können, ist am Standort Lange Striepen ein Neubau für die Primarstufe der Schule Nymphenweg geplant. Ein weiterer 4-Klassentrakt wird daher zum 31.07.2018 abgemietet. Über die weitere Verwendung der Gebäude herrscht Unklarheit.

Davon ist auch eine Sporthalle betroffen, die von regionalen Sportvereinen im Umfang von mehr als 25 Stunden je Woche genutzt wird. Sportstätten sind wesentliche Elemente bezirklicher Infrastruktur und tragen zur Attraktivität eines Standorts bei. Darüber hinaus bieten sie über die Teilnahme an vereinssportlichen Aktivitäten eine Basis für gesellschaftliche Kohäsion und Identifikation mit Verein und Region.

„Für die Entwicklung lebenswerter, attraktiver Wohnquartiere haben leicht zugängliche und einladende Sportanlagen dieselbe zentrale Bedeutung wie Kitas, Grünanlagen oder die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr“, betonte Andy Grote, Senator der Behörde für Inneres und Sport anlässlich des Symposiums ‚Hamburger Stadtentwicklung durch Sport‘. „Für Hamburg als ,Active City‘ bedeutet Stadtentwicklung auch Sportflächenentwicklung. Wir investieren deshalb so massiv wie nie zuvor in Sporthallen, Sportplätze und Vereinssportanlagen und wollen Sportbedarfe in Stadtplanungsprozesse künftig noch früher und intensiver einbeziehen.“

Der mögliche Wegfall einer Sporthalle für die Vereinsnutzung würde die bereits jetzt schon mehr als angespannte Lage erheblich verstärken und ist somit unbedingt zu vermeiden.


Petitum/Beschlussvorschlag:
Die Bezirksversammlung fordert die zuständigen Behörden auf, die Sporthalle Schule Nymphenweg, Anlagentyp Halle bis incl. 220m², Hausbrucher Bahnhofstraße 19, 21147 Hamburg, für den Vereinssport dauerhaft zu erhalten. Dabei ist insbesondere eine Erhaltung der unbeschränkten Nutzung zu gewährleisten. Bei einer Abmietung ist mit der übernehmenden Behörde (Finanzbehörde, ggfs. LIG / SBH) eine entsprechende Planung zu vereinbaren, die dies gewährleistet. Alternativ ist die Schaffung von Ersatzkapazitäten im selben Sozialraum vorzunehmen, wobei ein nahtloser Übergang zu gewährleisten ist.

Stammbaum:
20-3451   Antrag SPD betr. Erhalt von Sporthallen - Nymphenweg   Interner Service   Antrag
20-3451.01   Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Erhalt von Sporthallen - Nymphenweg   Interner Service   Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG