Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-3337  

 
 
Betreff: Antrag SPD betr. Aktuelle Sperrung der Uwe-Seeler-Halle
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:SPD-Fraktion; Böhm, Holger; Pohlmann, Beate; Celik, Martin; Sahling, Natalia
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
12.12.2017 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen / überwiesen   
Bezirksversammlung Harburg
28.11.2017 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg vertagt / verbleibt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Nach den bisherigen Planungen sollte die Sanierung der Uwe-Seeler-Halle im Frühjahr 2018 beginnen. Wegen neuer Schäden am Gebäude ist die Uwe-Seeler-Halle aktuell gesperrt. Betroffene Vereine müssen daher ihr Sportangebot einschränken. Zum Teil entfällt für manche Sportarten die einzige Trainingsmöglichkeit, so dass der Bestand der jeweiligen Abteilung im Verein gefährdet ist. Mitglieder dieser Vereine zahlen Beiträge für ein Angebot, welches nicht mehr bestehen wird. Die Auflösung von Abteilungen ist zu befürchten. Ob es nach einer Auflösung jemals gelingen wird, diese wieder zu reanimieren ist eher zu bezweifeln. Daher ist es unbedingt geboten, alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, wie diese Angebote vor Ort oder an anderem Orte aufrechterhalten werden können.


Petitum/Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird aufgefordert,

1.     den betroffenen Vereinen geeignete Ersatztrainingszeiten bzw. -orte anzubieten. Dabei sind die besonderen Bedarfe der jeweiligen Sportart zu berücksichtigen,

2.     im Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit zu berichten, was zu der Sperrung der Halle geführt hat und wie diese Sperrung im Vorfeld zu vermeiden gewesen wäre und welche Auswirkungen dies auf die weiteren Planungen hat.

Stammbaum:
20-3337   Antrag SPD betr. Aktuelle Sperrung der Uwe-Seeler-Halle   Interner Service   Antrag
20-3337.01   Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Aktuelle Sperrung der Uwe-Seeler-Halle   Fachamt Sozialraummanagement   Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes