Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-3336  

 
 
Betreff: Antrag SPD betr. Herbert-Wehner-Platz als zentralen Platz der Achse Binnenhafen - Innenstadt aufwerten
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:SPD-Fraktion; Heimath, Jürgen; Richter, Frank; Loss, Claudia
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
28.11.2017 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg vertagt / verbleibt   
30.01.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg ungeändert beschlossen / überwiesen   
27.03.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg ungeändert beschlossen / überwiesen   
25.09.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg ungeändert beschlossen / überwiesen   
Hauptausschuss
12.12.2017 
Sitzung des Hauptausschusses (offen)   
Stadtplanungsausschuss
19.03.2018 
Sitzung des Stadtplanungsausschusses ungeändert beschlossen / überwiesen   
Regionalausschuss Harburg
11.04.2018 
Sitzung des Regionalausschusses Harburg (offen)   
12.09.2018 
Sitzung des Regionalausschusses Harburg zur Kenntnis genommen   
17.10.2018 
Sitzung des Regionalausschusses Harburg zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
Vorlage HWP - 03.09.18  

Sachverhalt:

Der Herbert-Wehner-Platz am Harburger Ring ist bereits einer der zentralen Plätze im Bereich der Harburger Innenstadt. Die Aufenthaltsqualität auf dem Platz ist jedoch seiner Funktion nicht angemessen. Ein einfallsloser Bodenbelag und unzureichende und unattraktive Aufenthaltsbereiche kennzeichnen den Platz zwischen Schloßmühlendamm und Lauterbachstraße. Der Bodenbelag als auch die Sitzgelegenheiten sind zudem teilweise schadhaft und verwittert. Die angrenzende gewerbliche und Einzelhandelsnutzung lädt ebenfalls nicht zum Aufenthalt ein.

Mit dem im Stadtplanungsausschuss vorgestellten Bebauungsplan Harburg 69 wird das östliche Schippseequartier im Sinne einer zukünftigen Entwicklung als urbanes Gebiet mit einem verbesserten Mix aus Wohnen und Gewerbe zwischen Harburger Ring und Buxtehuder Straße überplant werden. Zu dieser Planung gehört auch die Schaffung einer Landschaftsbrücke zwischen den Straßen Großer Schippsee und dem Schellerdamm als fußläufige und Radwege-Verbindung zwischen dem Binnenhafen und der Harburger Innenstadt.

Damit wird der Große Schippsee zur Verbindungsachse zwischen Binnenhafen und Innenstadt. Diese Achse ist als fuß- und radläufige Verbindung attraktiv auszugestalten. Sie endet auf dem Herbert-Wehner-Platz, der damit eine Scharnierfunktion zwischen Binnenhafen und Innenstadt erhält. Hierzu muss der Platz jedoch sowohl optisch als auch funktionell aufgewertet werden, damit er eine Aufenthalts- und Durchgangsqualität erhält, die ihn für Fußgänger und Radfahrer aus dem oder in Richtung Binnenhafen attraktiv machen.


Petitum/Beschlussvorschlag:

Die Bezirksverwaltung wird gebeten, Vorschläge für die Neugestaltung und Entwicklung des Herbert-Wehner-Platzes zu erarbeiten und diese Vorschläge im Stadtplanungsausschuss vorzustellen.

Hierbei soll erarbeitet werden, ob und mit welchen Kosten eine Erneuerung des Bodenbelages, der Stadtmöblierung und der Grünelemente erfolgen kann. Zudem ist in die zu erarbeitenden Vorschläge einzubeziehen, ob eine Außengastronomie zumindest in den Sommermonaten für eine Belebung sorgen kann und gegebenenfalls wie und mit welchem Aufwand diese zu realisieren ist.