Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-3012  

 
 
Betreff: Antrag SPD betr. Kleingartenpark an die Landesgrenze
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:SPD-Fraktion; Richter, Frank; Heimath, Jürgen
Federführend:D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
27.06.2017 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg ungeändert beschlossen / überwiesen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Mit der Drucksache 20-2032 hatte die SPD-Fraktion wegen der mittelfristig deutlich anwachsenden Zahl der Wohnungen und der Einwohner im Stadtteil Neugraben-Fischbek die Schaffung neuer Kleingärten im Umfeld des Neubaugebiets Fischbeker Reethen angeregt, wobei diese in Form eines Kleingartenparks errichtet werden sollen.

 

Diese bieten nicht nur Menschen, die in Geschosswohnungen leben, die Möglichkeit, individueller gärtnerischer Nutzung sondern sind offen gestaltet und leisten einen positiven Beitrag zu einem integrativen Miteinander aller Bevölkerungsgruppen. Darüber hinaus sind Kleingartenparks eine Möglichkeit zur städtischen Sicherung der Artenvielfalt und des nachhaltigen Erhalts von Grünraum.

Bei der öffentlichen Plandiskussion zum Bebauungsplan NF 67 wurde von der Verwaltung bereits die Idee präsentiert, zur Abschirmung des im nördlichen Bereich geplanten Gewerbegebiets zur Wohnbebauung im angrenzenden Neu Wulmstorf im Streifen entlang der Landesgrenze Kleingärten vorzusehen. Im südlichen Bereich zwischen dem vorhandenen Feldweg bis zu dem in Neu Wulmstorf liegenden Schulweg ist hingegen eine Bebauung zumindest mit dreigeschossigen Reihenhäusern vorgesehen.

 

Um hier eine deutlichere Abgrenzung zur Gemeinde Neu Wulmstorf zu schaffen, den Einwohnerinnen und Einwohnern Neugraben-Fischbeks zusätzliche gärtnerische Flächen zu verschaffen und nicht zuletzt die Situation für die an der Landesgrenze wohnenden Menschen erträglicher zu machen, sollte von der Bahnlinie bis zum Schulweg durchgehend ein Kleingartenpark entlang der Landesgrenze vorgesehen werden. 

 


Petitum/Beschlussvorschlag:
Die Bezirksverwaltung wird aufgefordert, bei der weiteren Bearbeitung des Bebauungsplans Neugraben-Fischbek (NF) 67 „Fischbeker Reethen“ in dem Streifen parallel der Landesgrenze von der Bahnlinie im Norden bis zum Neu Wulmstorfer Schulweg Flächen für einen Kleingartenpark vorzusehen.