Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-2874  

 
 
Betreff: Antrag der Abg. Viktoria Pawlowski und Carsten Schuster (FDP) betr. Ein Freibad für Harburg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:Pawlowski, Viktoria; Schuster, Carsten
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
09.05.2017 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen / überwiesen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:
 

Anlässlich des gescheiterten Versuches der Opposition, in der letzten Bezirksversammlung eine Bedarfs- bzw. eine Machbarkeitsstudie für ein attraktives Freibad im Bezirk zu beschließen, drängt sich die Frage auf, welches Potential die vorhandenen Gewässer des Bezirks darbieten. In Falle einer möglichen Realisierbarkeit müsste kein neues Freibad errichtet werden, sondern lediglich die bereits vorhandene Infrastruktur eines Sees für die Öffentlichkeit nutzbar gemacht werden. Es könnte auch möglich sein, ein Badeschiff in einen der Harburger Seen zu setzen, um so eine Freizeitschwimmanlage für Harburgerinnen und Harburger zu bieten.
 


Petitum/Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird gebeten, in einer der nächsten Sitzungen des Kultur, Sport und Freizeit Ausschusses darüber zu berichten, inwiefern sich ein oder mehrere Harburger Seen als öffentliches Freibad eigenen. Dabei soll auch ausführlich dargelegt werden, warum es nicht möglich sein sollte.