Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-2042.01  

 
 
Betreff: Stellungnahme zum Antrag AfD-Fraktion betr. Ausspülungen Fischbeker Heide endlich beseitigen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG
  Bezüglich:
20-2042
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
14.03.2017 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Im Verlauf des Wanderweges, der auf dem östlichen Hang am Rande des Fischbektals vom Fischbeker Heideweg aus (auf Höhe der Straße Heidkrug) bis hin zum Hundeauslaufgebiet in der Kiesgrube am Kiesbarg verläuft, sind durch das Ablaufen von Regenwasser Abrisskanten von zum Teil über 50 cm entstanden (siehe anliegende Fotographien). Das gefährdet insbesondere ältere und behinderte Bürgerinnen und Bürger.

Bereits im Antrag 20-0981 der CDU-Fraktion wurde auf die Problematik hingewiesen. Am 12.1.2016 wurde der Antrag im Hauptausschuss als einstimmig als erledigt erklärt. Die Schäden an dem oben bezeichneten Wanderweg sind bislang jedoch nicht beseitigt worden, obwohl sie schon längere Zeit vorhanden sind.


 


Petitum/Beschlussvorschlag:

Die  Bezirksversammlung fordert die Verwaltung auf, die konkrete Gefährdung durch Ausbesserung des oben bezeichneten Wanderweges zu beseitigen. Außerdem wird die Verwaltung gebeten, die Wanderwege regelmäßig auf Schäden zu überprüfen und diese umgehend zu beseitigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bezirksversammlung Harburg       7.3.2017

Die Vorsitzende

 

 

 

 

Die Behörde für Umwelt und Energie nimmt zu dem Antrag der AfD  Drs. 20-2042 wie folgt Stellung:

 

 

 

Die im Antrag genannte Stelle wurde zwischenzeitlich mit einer Querabsperrung versehen, welche die Ausspülung absichert. Bei Umgehung der Querabsperrung sind keine Schäden am Weg zu verzeichnen – eine Begehung ist somit gefahrlos möglich.

 

Die Abteilung Naturschutz der BUE hat im Rahmen ihrer Aufgabenerfüllung fortlaufend ein Augenmerk auf den Zustand der Wege im Naturschutzgebiet und ist – soweit sie für die Wege zuständig ist – bestrebt, diese zeitnah auszubessern. Da es sich um Wege in einem Gebiet mit dem Ziel des Schutzes der Natur handelt, wird dabei allerdings ein Ausbaustandard angestrebt, der sich in das Landschaftsbild einfügt und harte technische Maßnahmen (wie Asphaltierung) vermeidet. Dementsprechend sind auch künftig immer wieder witterungs- bzw. erosionsbedingte Unebenheiten oder Schäden an den Wegen zu erwarten.

 

 

 

 

gez. Rajski

 

f.d.R.

Riechers


 

Stammbaum:
20-2042   Antrag AfD-Fraktion betr. Ausspülungen Fischbeker Heide endlich beseitigen   Interner Service   Antrag
20-2042.01   Stellungnahme zum Antrag AfD-Fraktion betr. Ausspülungen Fischbeker Heide endlich beseitigen   Interner Service   Antwort/Stellungnahme gem. § 27 BezVG