Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-2096  

 
 
Betreff: ANTRAG Neue Liberale Fraktion: Harburgs Radwege müssen auch bei Schnee und Glatteis befahrbar sein
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:Neue Liberale Fraktion Harburg; Wolkau, Kay; Wiest, Isabel; Lewy, Barbara
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
14.02.2017 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen / überwiesen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS net Ratsinformation

Sachverhalt:

Der Bezirk Harburg hat im Vergleich zu anderen Bezirken noch immer einen geringen Radverkehrsanteil am Gesamtverkehrsaufkommen.

Im Winter bei Schnee, Eis und Glätte ist das Radfahren jedoch besonders in Harburg auch kaum möglich, da die Radwege offenbar überhaupt nicht von Eis und Schnee befreit werden. Lediglich Fahrbahnen und ggf. Fußwege werden von den Räumdiensten berücksichtigt. Oft sind -wie zuletzt im Januar der Fall- auch wochenlang nach den Schneefallereignissen viele Radwege nicht befahrbar. Zwar wird angeblich ein ausgewähltes Radwegenetz von der Stadtreinigung geräumt und gestreut. Der relativ viel frequentierte Bereich vor der TUHH gehört offenbar –wie viele andere Radwege im Bezirk auch- nicht dazu. 

Zudem war der Radweg im Bereich des Schwarzenberg-Campus direkt vor dem Haupteingang der TUHH während des letzten Januars auch deshalb für mehrere Wochen nicht benutzbar, weil der Schnee beim Räumen von Fußweg und/oder Fahrbahn gerade in den Radwegebereich verlagert wurde. Trotz teilweise leichten Tauwetters dauerte es deshalb besonders lange bis der Radweg am Schwarzenberg-Campus wieder benutzbar wurde.

 

 

ALLRIS net Ratsinformation

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich bei den zuständigen Fachbehörden dafür einzusetzen, dass künftig vermehrt auch die Radwege im Bezirk Harburg von Schnee und Eis geräumt werden. Dabei sind jedenfalls auch der relativ gut -nicht zuletzt von Studierenden- frequentierte Radweg am Schwarzenberg-Campus und die sich anschließenden Straßenzüge zu berücksichtigen.

Die Bezirksverwaltung wird darüber hinaus gebeten, im Rahmen ihrer Zuständigkeiten und Möglichkeiten dafür Sorge zu tragen, dass der Radweg am Schwarzenberg-Campus direkt im Bereich der TUHH nach Schneefallereignissen künftig nicht (noch zusätzlich) zum Ablagern von Schnee genutzt wird.

 

Antrag der Abgeordneten Kay Wolkau, Isabel Wiest, Barbara Lewy

 

Harburg, 09.02.2017

Kay Wolkau

Fraktionsvorsitzender

f. d. R.