Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-1889.01  

 
 
Betreff: Stellungnahme zum gemeinsamen Antrag CDU/SPD betr. Änderungsantrag zum Antrag GRÜNE Fraktion betr. Gegen das Vergessen - Realisierung der Wanderausstellung "Anne Frank" für den Bezirk Harburg überprüfen (Drs. 20-1802)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes
  Bezüglich:
20-1889
Federführend:Fachamt Sozialraummanagement   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit
26.01.2017 
Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit (offen)   
16.02.2017 
Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit (offen)   
31.05.2017 
Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit (offen)   
28.09.2017 
Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit (offen)   
01.02.2018 
Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit      
28.06.2018 
Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
20-1889.01 Anlage Deine_Anne_Ausstellungsflyer  
20-1889.01 Anlage Die Ausstellung LMISS  
20-1889.01 Anlage Leistungsverzeichnis DEINE ANNE  
20-1889.01 Anlage Leistungsverzeichnis LMISS  
20-1889.01 Anlage Peer education konzept  

Sachverhalt:

 

Der Antrag soll folgenden Wortlaut erhalten:

Auch heutzutage sind noch antisemitische Ressentiments und Stereotype, auch bei Jugendlichen, verbreitet. Ziel der Politik muss es sein, unter anderem in Zusammenarbeit mit allen pädagogischen Einrichtungen, dass es pädagogische und politische Angebote gibt, die darauf abzielen, sich fundiert mit Antisemitismus auseinanderzusetzen und ihn auch zu erkennen.

Das Anne Frank Zentrum realisiert bundesweit eine Reihe unterschiedlicher Wanderausstellungsprojekte. Diese unterscheiden sich im Inhalt, in der dafür notwendigen Ausstellungsfläche und den zugehörigen pädagogischen Angeboten.
 


Petitum/Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung möge zwecks Durchführung einer Ausstellung  eine Bedarfsabfrage bei den Harburger Schulen durchführen. Bei der Anzeige von Bedarfen möge die Verwaltung mit der zuständigen Bereichsleitung  der Wanderausstellung im Anne-Frank Zentrum Kontakt aufnehmen. Es soll dabei geprüft werden, wie die Realisierung der Wanderausstellung für den Berzirk Harburg aussehen könnte.  Es soll aufgezeigt werden, welche Kosten dabei anfallen würden.

Über die Ergebnisse soll zeitnah im Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit berichtet werden.

 

 

FREIE UND HANSESTADT HAMBURG

Bezirksamt Harburg

 

 

19. Januar 2017

 

 

Das Bezirksamt Harburg nimmt zu dem gemeinsamen Antrag SPD/CDU (Drs. 20-1889) wie folgt Stellung:

 

Ausgangslage und bisherige Thematisierung

Der Auftrag lautete: „Die Verwaltung möge zwecks Durchführung einer Ausstellung  eine Bedarfsabfrage bei den Harburger Schulen durchführen. Bei der Anzeige von Bedarfen möge die Verwaltung mit der zuständigen Bereichsleitung  der Wanderausstellung im Anne-Frank Zentrum Kontakt aufnehmen. Es soll dabei geprüft werden, wie die Realisierung der Wanderausstellung für den Bezirk Harburg aussehen könnte.  Es soll aufgezeigt werden, welche Kosten dabei anfallen würden. Über die Ergebnisse soll zeitnah im Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit berichtet werden.“

 

Aktueller Stand

Die Verwaltung hat die Regionalen Schulaufsichten Harburg im November 2016 gebeten, eine Bedarfsabfrage bei den Harburger Schulen durchführen, um zu ermitteln, inwieweit es sinnvoll wäre, eine der unterschiedlichen Anne-Frank-Ausstellungen des Anne-Frank-Zentrums nach Harburg zu holen. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es noch kein Ergebnis, die Bedarfsermittlung dauert noch an.

Parallel dazu hat die Verwaltung schon einmal erste Informationen über das Anne Frank Zentrum und die angebotenen unterschiedlichen Wanderausstellungsprojekte eingeholt. Diese unterscheiden sich im Inhalt, in der dafür notwendigen Ausstellungsfläche und den zugehörigen pädagogischen Angeboten. Das Peer Education  Konzept »Jugendliche begleiten Jugendliche« ist ein zentraler Bestandteil der Projekte (s. Anlage). Einzelne Sonder­ausstellungen können auch ohne Begleitkonzept gebucht und präsentiert werden:

1.      »Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte«  (vorgeschlagen im 1. Antrag)

 

2.      »Anne Frank - eine Geschichte für heute«

 

3.      »Lasst mich ich selbst sein« Anne Franks Lebensgeschichte« (Bisher nur für Justizanstalten, künftig für alle)

 

 

Ausstellungen ohne Peer Education Ansatz:

 

4.      »Lesen und Schreiben mit Anne Frank« (für 4. bis 6. Klasse)

 

5.      »Anne Frank und ihre Familie« Fotografien (80 Schwarz-weiß Fotografien)

 

6.      »Kinder im Versteck. Berlin 1943-1945« (Portraits von fünf jüdischen Kindern)

 

Siehe auch: https://www.annefrank.de/wanderausstellungen/

Nach telefonischer Rücksprache mit einer Ausstellungskoordinatorin des Anne-Frank-Zentrums würden sich zwei Ausstellungen für Harburg anbieten, zum einen die größte Ausstellung „Deine Anne“ sowie eine Ausstellung, die bisher nur in Justizvollzugsanstalten gezeigt wurde, die aber ab 2017 auch bundesweit für alle zur Verfügung steht („Lasst mich ich selbst sein“). Die Ausstellungen müssten in ein umfangreiches Begleitprogramm integriert werden und um dieses zu organisieren sowie die Kosten für die Ausstellung aufzubringen, sollte ein Trägerkreis gebildet werden. An das Anne-Frank-Zentrum wären für die „Deine Anne“-Ausstellung 10.000 € zu zahlen und für die „Lasst mich ich selbst sein“ 6.000 € (s. beigefügte Leistungsverzeichnisse).

Eine Möglichkeit, eine der Ausstellungen in Harburg zu zeigen, könnte die Integration in die Harburger Gedenktage 2017 oder 2018 sein.

Falls es eine Interessenbekundung einer Schule geben sollte, wird die inhaltliche Planung fortgesetzt.

 

 

gez. Völsch 

Stammbaum:
20-1802   Antrag GRÜNE Fraktion betr. Gegen das Vergessen - Realisierung der Wanderausstellung "Anne Frank" für den Bezirk Harburg überprüfen   Interner Service   Antrag
20-1889   Gemeinsamer Antrag CDU/SPD betr. Änderungsantrag zum Antrag GRÜNE Fraktion betr. Gegen das Vergessen - Realisierung der Wanderausstellung "Anne Frank" für den Bezirk Harburg überprüfen (Drs. 20-1802)   Interner Service   Gemeinsamer Antrag
20-1889.01   Stellungnahme zum gemeinsamen Antrag CDU/SPD betr. Änderungsantrag zum Antrag GRÜNE Fraktion betr. Gegen das Vergessen - Realisierung der Wanderausstellung "Anne Frank" für den Bezirk Harburg überprüfen (Drs. 20-1802)   Fachamt Sozialraummanagement   Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes