Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-1632  

 
 
Betreff: Interfraktioneller Antrag betr. Neugestaltung Vorplatz Goethe-Schule
Status:öffentlichDrucksache-Art:Interfraktioneller Antrag
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raums   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
28.06.2016 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg ungeändert beschlossen / überwiesen   
Ausschuss für Inneres, Bürgerservice und Verkehr
02.02.2017 
Sitzung des Ausschusses für Inneres, Bürgerservice und Verkehr vertagt / verbleibt   
18.01.2018 
Sitzung des Ausschusses für Inneres, Bürgerservice und Verkehr vertagt / verbleibt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

 

In Zusammenhang mit den überarbeiteten Plänen für den Neubau an der Goethe-Schule ist deutlich geworden, dass auch die Gestaltung auf öffentlichem Grund vor dem Eingangsbereich zu verändern ist.

Auf Hinweise des planenden Architekten, dass eine Vorplatzsituation geschaffen werden könnte, hat es seitens der Verwaltung die Entgegnung gegeben, dass wesentliche Flächen für Verkehrsabwicklung erforderlich bleiben würden.

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung beschließt:

Die Verwaltung wird gebeten, ein Konzept zu erarbeiten oder erarbeiten zu lassen, welches eine attraktive Vorplatzgestaltung im Eingangsbereich der Goethe-Schule unter Berücksichtigung verkehrlicher Belange in der Eißendorfer Straße ermöglicht, unter Einbeziehung der Flächen vor den Bestandsgebäuden bis zur Kerschensteinerstraße.

Hamburg, am 09.06.2016

Ralf-Dieter FischerJürgen Heimath

Fraktionsvorsitzender CDUFraktionsvorsitzender SPD

 

Britta HerrmannJörn Lohman

Fraktionsvorsitzende GRÜNEFraktionsvorsitzender DIE LINKE

 

Ulf BischoffKay Wolkau

Fraktionsvorsitzender AfDFraktionsvorsitzender Neue Liberale