Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-1561  

 
 
Betreff: Antrag Neue Liberale betr. Soziale Vielfalt leben - Baugemeinschaften im Vogelkamp
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:Neue Liberale
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
31.05.2016 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

 

In vorindustriellen Zeiten gehörte es zum normalen Alltag der Familien, dass Eltern, Kinder und Großeltern unter einem Dach lebten. In Zeiten zunehmender privater und beruflicher Mobilität und Flexibilität wohnen Familien nicht mehr automatisch im selben Ort, nebenan oder gar im selben Haus.

 

Hinter dem Begriff Wohnprojekte verbergen sich gänzlich unterschiedliche Wohnkonzepte. Schon in der Zusammensetzung ihrer Mitglieder unterscheiden sie sich. Es gibt solche, die nur aus Männern oder nur aus Frauen bestehen, bei anderen leben vorrangig jüngere Menschen in Familien mit ihren Kindern. Wieder andere setzen sich aus älteren Menschen oder Angehörigen verschiedener Generationen zusammen. Zusätzlich gruppieren sich auch Menschen umeinander, denen bestimmte Themen wichtig sind: z. B. welche mit künstlerischen, oder auch welche die autofrei oder ökologisch wohnen wollen.

 

Eine der grundlegenden Formen der Wohnprojekte sind Baugemeinschaften. In anderen Bezirken von Hamburg - nördlich der Elbe- gibt es eine Vielzahl davon, während es südlich der Elbe in der Vergangenheit schwierig zu sein schien solche Projekte bis zum Ende zu entwickeln.

 

2014 wurde die Baugemeinschaft „Nestbau im Vogelkamp“ gegründet. Laut der eigenen Internetseite, sind zwei Baugrundstücke reserviert und es gibt schon konkrete Pläne. Laut Presseberichterstattung vom Februar 2016 werden noch weitere Mitstreiter gesucht.

 

Es ist zu begrüßen, wenn sich südlich der Elbe das erste Wohnprojekt in Harburg realisieren würde. Es gab in der Vergangenheit schon ein weiteres Projekt „die Moorhühner“, von dem auch in den Quartiersnachrichten der Steg in Neugraben vor längerer Zeit berichtet wurde. Seitdem war davon nichts mehr zu hören.

 

Es wäre interessant zu erfahren, wie es mit Baugemeinschaften im Baugebiet Vogelkamp Neugraben aktuell aussieht. Außerdem könnte ein wenig öffentliche Aufmerksamkeit r das Thema vielleicht auch noch Interessenten für entsprechende Projekte gewinnen.

 


Petitum/Beschluss:

 

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, Kontakt mit der Baugemeinschaft Nestbau im Vogelkamp“ Kontakt aufzunehmen und Vertreter und Baubetreuer in den zuständigen Fachausschuss einzuladen, damit diese von ihrem Projekt berichten. Sollte es das Projekt „Moorhühner“ noch geben, dann wird darum gebeten, Vertreter dieser Baugemeinschaft ebenfalls einzuladen.

 

Antrag der Abgeordneten Barbara Lewy, Kay Wolkau, Isabel Wiest

 

 

Harburg, 12.05.2016

Kay Wolkau

Fraktionsvorsitzender

f. d. R.