Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-0810  

 
 
Betreff: Antrag SPD betr. Umbenennung der Bushaltestelle "Kaserne Fischbek" (Linie 240)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:SPD-Fraktion
Federführend:D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
09.06.2015 
Sitzung des Hauptausschusses  
Regionalausschuss Süderelbe
16.09.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Süderelbe (offen)   
Regionalausschuss Süderelbe
20.11.2019 
Sitzung des Regionalausschusses Süderelbe (offen)   
22.01.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Süderelbe (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Antrag des Abgeordneten Arend Wiese, Holger Böhm (SPD) und Fraktion

 

Sachverhalt:

Mit dem Neubaugebiet Fischbeker Heidbrook (NF66) werden bis 2019 rund 700 Wohneinheiten entwickelt. Die Vermarktung der Grundstücke hat bereits begonnen. Um die Konversion von vormals militärischer Nutzung in attraktive Wohnnutzung voranzutreiben, ist es sinnvoll, bereits zum jetzigen Zeitpunkt eine Umbenennung der Haltestelle „Kaserne Fischbek“ vorzunehmen. Da verschiedene Namen vorstellbar sind, sollte der Regionalausschuss Süderelbe, unter Berücksichtigung der Geschichte des Gebietes, Vorschläge erarbeiten.

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Die Bezirksverwaltung wird gebeten, gemeinsam mit dem Regionalausschuss Süderelbe einen Vorschlag für die Umbenennung der derzeitigen Haltestelle „Kaserne Fischbek“ (Linie 240) unter Berücksichtigung der Geschichte des Gebietes um die Haltestelle zu erarbeiten.

 

Jürgen Heimath

SPD-Fraktionsvorsitzender