Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-0775  

 
 
Betreff: Antrag CDU betr. 1 Jahr Hans-Fitze-Haus in Harburg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:CDU-Fraktion
Federführend:D 3 - Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
09.06.2015 
Sitzung des Hauptausschusses  
Ausschuss für Soziales, Bildung und Integration
09.05.2016 
Sitzung des Ausschusses für Soziales, Bildung und Integration zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Antrag der Abgeordneten Uwe Schneider, Ralf-Dieter Fischer, Rainer Bliefernicht (CDU) und Fraktion

 

Im vergangenen Jahr wurde das Hans-Fitze-Haus in Harburg als Zentrum der sozialen Integration suchtgefährdeter Menschen eingerichtet. Ziel ist es gewesen, die sog. "Trinkerszene" unter anderem vom Rathausplatz dorthin zu verlagern. Ebenfalls verlegt wurde der Treffpunkt des Vereines PFG (Knoopstraße). Das Hans-Fitze-Haus wird vom Träger "passage gGmbH" betrieben.

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung beschließt:

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, Vertreter der "passage gGmbH" in den Ausschuss Soziales Bildung und Integration einzuladen, um über das Projekt vollumfänglich zu berichten und darzustellen, inwieweit es gelungen ist, den Alkoholkonsument an das Hans-Fitze-Haus zu binden.

 

Hamburg, am 02.06.2015

 

 

Ralf-Dieter Fischer                                                                      Uwe Schneider                            

Fraktionsvorsitzender                                                        Rainer Bliefernicht