Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-0620  

 
 
Betreff: Antrag SPD (mit Antwort) betr. B 73 - Straßenschäden im Bereich Stader Straße
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:SPD-Fraktion
Federführend:D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
28.04.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg ungeändert beschlossen / überwiesen   
Hauptausschuss
09.06.2015 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Antrag des Abgeordneten Jürgen Heimath (SPD) und Fraktion

 

Die Straßenschäden im Bereich der Bundesstraße 73, hier Stader Straße zwischen Bissingstraße und der Straße Milchgrund, vor allem im Bereich der rechten Fahrbahnseite/der rechten Fahrspur in Fahrtrichtung Neugraben, sind seit Jahren bekannt. Es handelt sich um Bodenwellen/Absackungen, die wiederholt beklagt wurden. Krankenwagen, die die Häuser der Konzerne Asklepios (früher AK Harburg) und Helios (früher Maria Hilf) anfahren, nutzen diese Strecke.

Die Schäden sind eine Zumutung vor allem für alle Krankentransporte, wobei gesundheitliche Beeinträchtigungen der transportierten Personen nicht ausgeschlossen sind.

 

Es ist sehr verwunderlich, dass die zuständige Behörde hier nicht endlich für Abhilfe sorgt und die Straße in diesem Abschnitt saniert, statt Schilder mit einer Tempobegrenzung von 30 km/h und ein Verkehrszeichen für unebene Fahrbahnen aufzustellen. Beide Maßnahmen ändern an dem Zustand der Fahrbahn nichts, die Auswirkungen der Fahrbahnschäden werden nur minimiert.

 

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, die zuständige Behörde aufzufordern, umgehend vor allem die beiden stadtauswärts führenden Fahrstreifen der Bundesstraße 73, hier: Stader Straße zwischen Bissingstraße und Milchgrund, zu sanieren und bei dieser Gelegenheit mit einer geräuschreduzierenden Asphaltdecke zu versehen.

 

 

Jürgen Heimath

SPD-Fraktionsvorsitzender