Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-0589  

 
 
Betreff: Anfrage AfD betr. Studentenwohnheime in Harburg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 27 BezVG
Verfasser:AfD-Fraktion
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
09.06.2015 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt

Sachverhalt:

Mit der Technischen Universität Hamburg Harburg (TUHH) ist der Bezirk Harburg im stolzen Besitz einer Vorzeigeuniversität. Dazu sind weitere Bildungseinrichtungen (z.B. UHH, HAW) in Hamburg bequem mit dem ÖPNV zu erreichen. Da insbesondere Studierende und Azubis einen großen Bedarf an kleinen und günstigen Wohnungen haben und mehrere tausend von ihnen im Bezirk Harburg studieren und arbeiten, stellt sich die Frage nach der Wohnungssituation im Bezirk.

Vor diesem Hintergrund fragen wir die zuständige Stelle:

1) Wie viele Studentenwohnheime sind im Bezirk Harburg vorhanden? Wie viele Plätze stehen insgesamt zur Verfügung?

2) Gibt es in Harburg gefördertes Wohnen für Studierende und Azubis? Wenn ja, wie viele Wohnungsplätze werden zur Zeit angeboten?

3) Wie beurteilt die zuständige Fachbehörde die momentane Wohnsituation für Studierende und Azubis im Bezirk Harburg?

4) Sind weitere Bauvorhaben für Studentenwohnheime im Bezirk Harburg geplant? Wenn ja, an welchen Standorten mit jeweils wie vielen Wohnheimplätzen?

5) Ist die Nachfrage nach Studentenwohnheimplätzen höher als das vorhandene Angebot an studentischen Wohnplätzen? Wenn ja, wie viel Anfragen wurden auf jeweils einen Wohnheimplatz gestellt? Bitte für die letzten zehn Semester (inkl. WS 14/15) aufschlüsseln

 

Anfrage Ulf Bischoff und AfD-Fraktion