Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-0425  

 
 
Betreff: Antrag CDU betr. Arbeitslosigkeit im Bezirk Harburg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:CDU-Fraktion
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
10.02.2015 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen / überwiesen   
Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus
23.03.2015 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus (offen)   
22.02.2016 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus (offen)   
23.01.2017 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus (offen)   
29.01.2018 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus vertagt / verbleibt   
25.02.2019 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Antrag des Abgeordneten Dr. Hanno Hintze, Martin Hoschützky (CDU) und Fraktion

 

 

Die Arbeitslosenquote im Bezirk Harburg liegt nach der letzten Pressemitteilung aktuell bei 8,9% entsprechenden 7.215 Arbeitssuchenden. Dieses bedeutet Rang 6 von 7 Hamburger Bezirken.

Zum Jahresende 2014 hatte die Harburger Arbeitsagentur 1.231 freie Stellen im Bestand. Im Jahr 2014 wurden der Harburger Arbeitsagentur 3.114 freie Stellen gemeldet.

Als besonders aufstrebender Stadtteil bietet sich für Harburg die Möglichkeit, das vorhandene Potential der Arbeitssuchenden zu nutzen, um direkt oder mit Hilfe von begleitenden Maßnahmen möglichst viele Arbeitslose wieder in die Beschäftigung zu bringen. Die Harburger Arbeitsagentur soll über ihre Aktivitäten im zuständigen Ausschuss umfassend berichten.

 

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung beschließt:

 

  1. Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, einen Vertreter der Harburger Arbeitsagentur in den Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Touristik einzuladen und über die Maßnahmen der Arbeitsagentur zur Vermittlung der Arbeitslosen im Bezirk Harburg im abgelaufenen Jahr sowie über den Ausblick im laufenden Jahr berichten zu lassen.

 

Im Einzelnen soll über die Branchen/Betriebe mit freien Stellen und den dafür benötigten Qualifikationen, die Qualifikations- und Altersstruktur der Arbeitssuchenden, die Maßnahmen und Kosten zur Qualifizierung durch die Arbeitsagentur und die Qualifizierungsmöglichkeiten bei Harburger Betrieben berichtet werden.

 

  1. Aufgrund der fortlaufenden Wichtigkeit dieses Themas soll entsprechend jährlich berichtet werden.

 

 

Hamburg, am 03.02.2015

 

Ralf-Dieter FischerDr. Hanno Hintze

CDU – FraktionsvorsitzenderMartin Hoschützky