Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-0186  

 
 
Betreff: Antrag SPD betr. Rücksichtslose Radfahrer im Bereich der Neuen Straße im engen Channel-Tunnel zum Binnenhafen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:SPD-Fraktion
Federführend:D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
25.11.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg (offen)   
Hauptausschuss
14.10.2014 
zur gemeinsamen Sitzung des Hauptausschusses und des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit (zu TOP 1)  
10.02.2015 
Sitzung des Hauptausschusses  
Regionalausschuss Harburg
12.11.2014 
Sitzung des Regionalausschusses Harburg (offen)   
20.05.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Harburg vertagt / verbleibt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Antrag des Abgeordneten Jürgen Heimath (SPD) und Fraktion

 

Wiederholt wurde darüber berichtet, zuletzt am 01.10.2014 von Bewohnern und Firmeninhabern im Binnenhafen, dass rücksichtslose Radfahrer mit hohen Geschwindigkeiten in die Einfahrten des Tunnels zum Binnenhafen (Neue Straße/Karnapp) hineinfahren und diesen dann auch durchfahren. Es wird von mindestens 2 Unfällen und zahlreichen Fast-Unfällen, auch mit Frauen und Kinderwagen, berichtet.  Auch wurde angemahnt, die Kameras wieder zu installieren und in Betrieb zu nehmen, damit eine Überwachung stattfinden kann.

Anzumerken ist, dass zur Behebung des Unsicherheitsgefühls im sogenannten Channel-Tunnel, im Sommer 2004 neben der Installation einer Videoüberwachung auch ein Ideenwettbewerb zur Gestaltung des Tunnels ausgelobt wurde. Der Gewinnerentwurf des Friedrich-Ebert-Gymnasiums wurde 2005 umgesetzt. Die Gestaltung ist durch Witterungseinflüsse in die Jahre gekommen

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Die Bezirksversammlung begrüßt, dass die neue künstlerische Gestaltung der Tunneleinfahrten und Wänden, die von der Sicherheitskonferenz initiiert wurde, sich derzeit in der Umsetzung befindet.

 

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob und in welcher Form Maßnahmen getroffen werden können, damit eine Gefährdung von Fußgängern durch rücksichtslose Radfahrer vermieden und damit die Verkehrssicherheit deutlich erhöht wird.

Das Prüfungsergebnis ist kurzfristig im Regionalausschuss Harburg vorzustellen.

 

 

Jürgen Heimath

SPD-Fraktionsvorsitzender

 

 

Stammbaum:
20-0186   Antrag SPD betr. Rücksichtslose Radfahrer im Bereich der Neuen Straße im engen Channel-Tunnel zum Binnenhafen   D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Antrag
20-0186.01   Stellungnahme zum Antrag SPD betr. Rücksichtslose Radfahrer im Bereich der Neuen Straße im engen Channel-Tunnel zum Binnenhafen   D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Antwort / Stellungnahme des Bezirksamtes