Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-0179  

 
 
Betreff: Antrag CDU betr. Briefkasten-Spätleerung auch vor dem Harburger Bahnhof
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:CDU-Fraktion
Federführend:D 4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
14.10.2014 
zur gemeinsamen Sitzung des Hauptausschusses und des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit (zu TOP 1) geändert beschlossen / überwiesen   
Hauptausschuss
11.11.2014 
Sitzung des Hauptausschusses (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

der Abgeordneten Martin Hoschützky, Florian Klein (CDU) und Fraktion

 

 

Den Service der Briefkasten-Spätleerung (werktags 19.oo h, samstags 13.oo h, sonntags 12.oo h) bietet die Deutsche Post AG für den Bereich Harburger Innenstadt derzeit nur für den Briefkasten an der Harburger Poststr. 1 an. Dieser Standort ist sehr abgelegen und von der Harburger Innenstadt aus zu Fuß nur bei Durchquerung des Bahnhofbereichs und des Neuländer Platzes erreichbar. Für Ortsfremde ist dieser Standort ohnehin nur schwer zu finden. Zudem besteht auf dem Neuländer Platz vor dem Hintergrund der derzeitigen und zukünftigen Belegungssituation nur eine sehr unübersichtliche Zugangssituation zu diesem Briefkasten. Eine Ausweitung des Services der Spätleerung auf den Briefkasten auf dem Vorplatz des Harburger Bahnhofs ist daher angebracht.

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung beschließt:

 

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich bei der Deutsche Post AG dafür einzusetzen, dass der Service der Spätleerung auf den Briefkasten vor dem Eingang Harburger Bahnhof/Hannoversche Straße ausgedehnt wird.

 

 

Hamburg, am 01.10.2014

 

Ralf-Dieter Fischer                            Martin Hoschützky                            Florian Klein

Fraktionsvorsitzender