Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-0170  

 
 
Betreff: Antrag Grüne betr. Einrichtung eines zusätzlichen Sportplatzes am Kiesbarg zur Erweiterung des bestehenden Sportangebots des FC Süderelbe
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:GRÜNE-Fraktion
Federführend:Fachamt Sozialraummanagement   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
28.10.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg (offen)   
24.02.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg abgelehnt   
Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit
29.01.2015 
Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Der vorgeschlagene Ausbau des Kiesbargsportplatzes ist aus folgenden Gründen notwendig und im Vergleich mit den Alternativen die beste Lösung:

 

  • Der Verein FC Süderelbe verzeichnet durch seine erfolgreiche Arbeit (Ian.A.Karan Integrationspreis; Interhyp-Preis; Integrationspreis des Bezirksamtes Harburg) einen signifikanten Mitgliederzuwachs, insbesondere im Kinder- und Jugendalter. Daher wird in der Region Hausbruch-Neugraben Fischbek zeitnah ein weiterer Sportplatz benötigt, um diese für die Region wichtige Integrationsarbeit weiterhin erfolgreich vor Ort aufrechterhalten zu können. Alternativen in der Region Harburg helfen hier nicht.
  • Der Ausbau des Kiesbargsportplatzes ist im Vergleich mit der Alternative „Sportplatzbau NF66 (Röttiger Kaserne) deutlich günstiger (ca. 200.000 EUR zu ca. 2-3 Mio EUR) und deutlich schneller zu realisieren.

Der Sportplatz Kiesbarg besitzt mit dem bereits existierenden Kunstrasensportplatz und den vorhandenen Gebäuden (Umkleiden, Duschen, Vereinsheim, etc.) bereits über die notwendige zusätzliche Infrastruktur, die bei den Alternativen noch errichtet werden müssten. Der Ausbau am bereits genutzten Standort hat erhebliche Vorteile gegenüber der Nutzung eines anderen Standorts (Wegezeiten Betreuer, Wegezeiten Sportler, etc.).


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, zu prüfen, ob die Möglichkeit besteht, den FC Süderelbe bei der Umsetzung des von ihm am 17.09. per Mail an alle Fraktionen vorgeschlagenen Ausbaus des Kiesbargsportplatzes zu unterstützen.

 

Antrag der Abgeordneten Dr. Gudrun Schittek und GRÜNE-Fraktion

Anhang: Schreiben des FC Süderelbe vom 17.09.2014

 

Harburg, 09.10.2014

 

Britta Herrmann

GRÜNE-Fraktionsvorsitzende