Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-0158  

 
 
Betreff: Antrag Die Linke betr. Harburg für Alle! Erweiterung des Sportplatzes am Kiesbarg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:Fraktion DIE LINKE
Federführend:Fachamt Sozialraummanagement   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Harburg
28.10.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg (offen)   
24.02.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung Harburg abgelehnt   
Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit
29.01.2015 
Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Am 15.09.2014 wandte sich der Vorstand des Fußballvereins FC Süderelbe mit einem Brandbrief an die Politik und forderte Unterstützung für die Erweiterung des Sportplatzes am Kiesbarg in Neugraben-Fischbek. Nach der Darstellung von Herrn Stoltzenberg und Herrn Nehls auf der Sitzung des Regionalausschusses Süderelbe wurde deutlich, dass von der Vereinsseite alles Mögliche unternommen wurde, um für das Anliegen Unterstützung zu erhalten. Es wurde unter anderem berichtet, dass Gespräche mit dem Innen- und Sportsenator Herrn Neumann (SPD), Bezirksamtsleiter Herrn Völsch und Dezernenten Herrn Penner gegeben habe. So erzählte Herr Stoltzenberg, dass ihm von den Beteiligten mitgeteilt wurde, dass es politisch nicht gewollt sei, den erwähnten Sportplatz zu erweitern.

Laut Angaben des Vereins hat der  F.C. Süderelbe seit Anfang 2013 über 100 Mitglieder dazugewonnen und für die aktuelle Spielzeit 4 neue Mannschaften anmelden können. Dies jedoch bei gleichbleibenden Trainingskapazitäten. Wie der F.C. Süderelbe es in seinem Brandbrief selbst formuliert: „Leider konnte uns das Amt für Sozialraummanagement Harburg aber keinerlei neue Trainingszeiten auf anderen Sportplätzen ausweisen, so dass  wir gezwungen sind, teilweise mit bis zu 4 Mannschaften gleichzeitíg auf einem Sportplatz  zu trainieren.“

Die Investitionen in die soziale Infrastruktur sollten sich an den tatsächlich vorhandenen Bedarfen orientieren. Es ist nicht akzeptabel, dass der F.C. Süderelbe bei einem stark gestiegenen Bedarf und einem absehbar in der Zukunft weiter steigenden Bedarf nicht in die Lage versetzt wird, auch angemessene Trainigskapazitäten zur Verfügung zu stellen.

 

 


Petitum/Beschluss:

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich auf allen Ebenen dafür einzusetzen, dass die notwendigen finanziellen Mittel für die Erweiterung des Sportplatzes am Kiesbarg zur Verfügung gestellt werden.