Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - 20-0072  

 
 
Betreff: Kleine Anfrage des Abg. Carsten Schuster betr. Fachstelle für Wohnungsnotfälle
Status:öffentlichDrucksache-Art:Kleine Anfrage gem. § 24 BezVG
Federführend:D 3 - Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
14.10.2014 
zur gemeinsamen Sitzung des Hauptausschusses und des Ausschusses für Kultur, Sport und Freizeit (zu TOP 1) (offen)   

Sachverhalt

Sachverhalt:

Immer mehr Menschen in unserer Stadt sind wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht. 739 Menschen können nach Senatsangaben, derzeit nicht wie erforderlich öffentlich untergebracht werden.

 

 

Vor diesem Hintergrund frage ich die Harburger Verwaltung:

 

 

  1. Wie viele Kunden haben sich jeweils in den Jahren 2012, 2013 und 2014 in der Fachstelle für Wohnungsnotfälle beraten lassen? Bitte je Kalenderjahr auflisten.
  2. Wie viele Stellen stehen der  Fachamtsstelle aktuell zur Verfügung?
  3. Kam es in den letzten drei Jahren zu Personaleinsparungen oder Aufstockungen?

Wenn ja, mit welchem Stellenanteil?

  1. Wie hoch ist das Fallaufkommen pro Jahr und Mitarbeiter?
  2. Wie viele Tage müssen die Kunden im Durchschnitt derzeit auf einen Termin warten?
  3. Wie viele Kunden mussten in den Jahren 2012, 2013 und 2014 in der öffentlichen Unterbringung untergebracht werden? Bitte je Kalenderjahr auflisten.
  4. Wie viele Kunden konnten in den Jahren 2012, 2013 und 2014 trotz Bedarf  nicht in die öffentliche Unterbringung vermittelt werden? Bitte je Kalenderjahr auflisten.
  5. Wie viele Kunden konnten in den Jahren 2012, 2013 und 2014 aus der öffentlichen Unterbringung in eigenen Wohnraum, durch die Fachamtsstelle  vermittelt werden? Bitte je Kalenderjahr auflisten.
  6. Wie viele Kunden wurden in den Jahren 2012, 2013 und 2014 in Beratungsstellen freier Träger vermittelt? Bitte je Kalenderjahr auflisten.