Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - XIX-2197  

 
 
Betreff: Antrag FDP betr. Schienenersatzverkehr - Kommunikation verbessern
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:FDP-Fraktion
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
08.04.2014 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen / überwiesen   
13.05.2014 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

 

Zwischen Harburg und Wilhelmsburg musste in den vergangenen Wochen wegen Bauarbeiten ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden, die Information der Fahrgäste über diesen Umstand ist verbesserungswürdig. So gab es zum Beispiel für Busfahrgäste Richtung Harburg keine Information darüber, dass die Strecke zwischen Harburg und Wilhelmsburg für den S-Bahn Verkehr gesperrt ist. Auch an den S- Bahn Haltestellen, wie zum Beispiel an der Station Harburg Rathaus, gab es erst auf dem Bahnsteig die Information darüber. Mit einer rechtzeitigen Information der Fahrgäste, lassen sich unnötige Wartezeiten vermeiden

 


Petitum/Beschluss:

 

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung beschließen:

 

 

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird aufgefordert sich gegenüber dem HVV und der Verkehrsbetriebe dafür einzusetzen, dass die Fahrgäste durch Durchsagen in den Bussen, und die Aufstellung von Schildern an den Treppenabgängen der S-Bahn Haltestellen, frühzeitig über die Sperrungen und Alternativen informiert werden.

 

 

 

                                                                         

 

 

Carsten Schuster