Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - XIX-1986  

 
 
Betreff: Anfrage CDU betr. Katholische Schule Neugraben
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 27 BezVG
Verfasser:CDU-Fraktion
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
11.03.2014 
Sitzung des Hauptausschusses vertagt / verbleibt   
08.04.2014 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt

Sachverhalt:

 

der Abgeordneten Helga Stöver, Lars Frommann, Dr. Antje Jaeger (CDU) und Fraktion

 

Der besondere Kontakt und die Aufmerksamkeit für die Entwicklung der

Katholischen Schule in Neugraben hat in den letzten Wochen hohe Wellen geschlagen. Die verhaltene Bereitwilligkeit an Informationen durch den Katholischen Schulverband lässt viele Fragen offen.

 

Unabhängig von den andauernden Bemühungen um den Erhalt der Katholischen Schule Neugraben, fragen wir die Verwaltung:

 

1)     Rechnet die Behörde für Schule und Berufsbildung damit, dass im Süderelberaum  alle Schülerinnen und Schüler durch den Wegfall der Stadtteilschule der Katholischen Schule Neugraben in den bestehenden staatlichen Schulen aufgenommen werden können?

 

a)     Um wie viele Schülerinnen und Schüler handelt es sich voraussichtlich?

 

2)     Welche Vorbereitungen trifft die Behörde für Schule und Berufsbildung

für die Anmelderunde im Februar 2014 bzw. für das Schuljahr 2014/15 für Schülerinnen und Schüler, die ggf. in das bestehende Angebot der Stadtteilschulen aus Kapazitätsgründen in Süderelbe nicht aufgenommen werden können?

 

a)     Gibt es bereits Überlegungen diese Schüler in einem noch bestehenden Schulgebäude in Süderelbe zu unterrichten?

 

b)     Um welche Schule handelt es sich?

 

c)     Wie viele Klassen können in diesem Schulgebäude aufgenommen werden?

 

d)     Müssen hierfür neue bauliche Veränderungen vorgenommen werden?

 

3)     Gibt es Überlegungen oder auch Gespräche darüber, das pädagogische Konzept der Katholischen Schule Neugraben fort zu führen?

 

a)     Wenn ja, durch wen?

 

4)     Ist es gewährleistet, dass die Grundschule auf dem Gelände der Katholischen Schule Neugraben weiterhin bestehen bleiben kann – oder wird die Grundschule woanders angesiedelt?

 

5)     Wie lange wird das Angebot einer Katholischen Grundschule noch gewährleistet?

 

6)     Wer entscheidet über das Fortbestehen der Katholischen Grundschule in

Neugraben?

 

a)     der Katholische Schulverband oder die BSB?

 

7)     Gibt es Anzeichen das Gelände der Katholischen Schule Neugraben an der Cuxhavener Straße zu veräußern oder gegen einen anderen Standort in Hamburg oder Schleswig-Holstein einzutauschen?

 

a)     Welche zukünftige Nutzung kann man sich für das Schulgelände

an der Cuxhavener Straße vorstellen?

 

b)     Wurde das Grundstück schon seitens des Katholischen Schulverbandes zum Rückkauf  an die Stadt angeboten?

 

c)     Wenn ja, zu welchem Preis?

 

 

 

Hamburg, 6. Februar 2014

 

Ralf-Dieter Fischer                                            Helga Stöver,         Dr. Antje Jaeger

Fraktionsvorsitzender                          Lars Frommann