Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - XIX-1906  

 
 
Betreff: Antrag FDP betr. Soziale Beratungsstelle Harburg/Wilhelmsburg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:FDP-Fraktion
Federführend:D 3 - Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Arbeit und Integration
07.04.2014 
Gemeinsame Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit, Arbeit und Integration sowie des Jugendhilfeausschusses (zu TOP 1.) (offen)   
Hauptausschuss
14.01.2014 
Sitzung des Hauptausschusses  

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Die Soziale Beratungsstelle Harburg / Wilhelmsburg für Wohnungssicherung und Wohnungslose ist die Anlaufstelle im Bezirk für Menschen, denen der Verlust der Wohnung droht oder die sie bereits verloren haben. Die Gründe warum Menschen in diese Situation geraten sind sehr vielseitig und bedürfen neben der Beratung, einer zielgerichteten Hilfeplanung. Während das Fallaufkommen in den letzten Jahren gestiegen ist, stehen den Trägern in Zukunft weniger finanzielle Mittel zur Verfügung. Bedürftige müssen teilweise wochenlang auf den Beginn der Hilfe warten. Eine frühzeitigere Hilfe ist in den meisten Fällen notwendig und würde zudem Folgekosten reduzieren.

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung beschließen:

 

 

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten Vertreter der Sozialen Beratungsstelle Harburg/ Wilhelmsburg für Wohnungssicherung und Wohnungslose in den Ausschuss Soziales, Gesundheit, Arbeit und Integration einzuladen. Sie sollen über die Arbeit der Beratungsstelle, deren Entwicklung und die Bedarfe berichten.

 

 

 

Carsten Schuster