Bezirksversammlung Harburg

Drucksache - XIX-1888  

 
 
Betreff: Gemeinsamer Antrag CDU/SPD betr. Kindeswohlgefährdung in Neugraben-Fischbek?
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Verfasser:CDU-Fraktion
SPD-Fraktion
Federführend:Fachamt Jugend- und Familienhilfe   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
14.01.2014 
Sitzung des Hauptausschusses  
Jugendhilfeausschuss
01.04.2015 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

 

Nach umfassender Presseberichterstattung haben verschiedene Nachbarn im Bereich Neugraben-Fischbek Wahrnehmungen gemacht, die den Verdacht auf Kindeswohlgefährdung begründen könnten (dauerhaftes Weinen und Schreien eines Säuglings sowie Aggressivität der Eltern).

 

Im nicht öffentlichen Teil des Jugendhilfeausschusses ist im Rahmen der letzten Sitzung über diesen Fall berichtet worden. Aus Sicht der CDU-Fraktion ist eine weitere Berichterstattung, vor allem unter dem Gesichtspunkt der angestrebten Maßnahme (n), erforderlich.

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung beschließt:

 

Die Verwaltung möge im vertraulichen Teil des Jugendhilfeausschusses unter größtmöglicher Wahrung des Sozialdatenschutzes weiterhin über den Vorgang und die getroffenen Feststellungen und gegebenenfalls umgesetzten Maßnahmen berichten.

 

 

Hamburg, am 13.01.2014

 

 

Ralf-Dieter Fischer              Florian Klein

CDU-Fraktionsvorsitzender              Treeske Fischer

 

Jürgen Heimath

SPD-Fraktionsvorsitzender